Jakobsmuscheln mit Sauce Tartare

 


Zutaten

6 bis 8 Jakobsmuscheln — tiefgekühlt —, 1 Teelöffel Mehl, frischgemahlener Pfeffer, je 1 Prise Knoblauch- und Selleriesalz, 6 bis 8 Scheiben dünn geschnittener Frühstücksspeck, 6 bis 8 gleich große Champignons, Öl

Sauce Tartare

1 Ei, 1 Gewürzgurke,

1 geschälte Zwiebel, 1 Esslöffel

Kapern, 1 Beutel Mayonnaise,

100 g Joghurt oder Quark,

Tabasco

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Lassen Sie zunächst die tiefgefrorenen Muscheln auftauen. Mischen Sie Mehl und Pfeffer, geben Sie diese Mischung in eine Schüssel, und schütten Sie die Muscheln dazu. Decken Sie die Schüssel mit einem Deckel zu, und schütte. In Sie die Muscheln so lange, bis sie vollständig mit Mehl bedeckt sind. Die Muscheln nur schwach salzen, da der Speck schon salzig ist, und mit den Speckstreifen umhüllen. Stecken Sie die Jakobsmuscheln nun abwechselnd mit den geputzten Champignons auf 2 Grillspieße, und bepinseln Sie alles mit ÖL

Im vorgeheizten Grill werden die Spieße etwa 10 Minuten gegart. Dazu gibt es Toast mit Butter und Sauce Tartare.

Das Ei hartkochen, schälen und feinhacken. Ebenso zerhacken Sie die Gewürzgurke, die geschälte Zwiebel und die Kapern. Mischen Sie alles unter die Mayonnaise oder den Joghurt, und schmecken Sie es mit Tabasco scharf ab. Sie können auch statt der Sauce Tartare Mangochutney dazugeben, das Sie am besten fertig kaufen.

Wenn Sie eine andere Variante beim Würzen möchten: Frischer Knoblauch oder gemahlener Ingwer passen auch gut zu Jakobsmuscheln.

Als Getränk schmeckt ein Riesling oder ein französischer Weißwein dazu.