Zutaten

Für die Beize:

5 große Zwiebeln (300 g),

1 Knoblauchzehe,

1/8 l saure Sahne,

1 Lorbeerblatt,

10 Pfefferkörner.

Außerdem:

750 g Hammelkeule.

Für die Soße:

1 Zwiebel (40 g),

Saft von zwei Zitronen,

Salz,

1/8 l Öl,

1 Bund Petersilie.

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
4

Anweisungen

Vorbereitung: Ohne Beizzeit 25 Minuten. Zubereitung: 40 Minuten. Etwa: 890 Kalorien/3725 Joule.

Für die Beize Zwiebeln und Knoblauchzehe schälen. Durch den Fleischwolf drehen. Zwiebel-Knoblauch-Brei in einem Steinguttopf oder einer Schüssel mit der sauren Sahne vermischen. Lorbeerblatt zerbröckeln. Pfefferkörner zerdrücken. In die Beize geben. Hammelfleisch unter fließendem Wasser abspülen. Abtrocknen. In etwa 3 cm große Würfel schneiden und in die Beize geben. Mischen. Zugedeckt 3 Stunden stehen lassen. Grill vorheizen. Fleisch aus der Beize nehmen. Auf die Spieße des Grills stecken. Spieße entweder auf den Grillrost legen oder in die Drehspießvorrichtung stecken. Fleisch in 40 Minuten knusprig braun grillen. Spieße auf dem Rost immer wieder wenden. Soße zubereiten. Dazu Zwiebel schälen und in eine Schüssel reiben. Mit etwas Zitronensaft und dem Salz mischen. Dann das Öl unterrühren. Die Soße muss cremig sein. Dann tropfenweise den restlichen Zitronensaft unterrühren. Spieße mit Petersilie garnieren. Soße getrennt servieren. Beilage: Körnig gekochter Reis mit einer kleinen Dose abgetropftem Fruchtcocktail gemischt.

PS: Kebab kann aber auch auf einem einzigen Spieß über Holzkohlenfeuer gegrillt werden.