Rezept - Kotelettbraten mit Peperonibutter

Kotelettbraten mit Peperonibutter

 


Zutaten

1200 g Kalbskotelett,am Stück

4 El. Öl

4 El. Senf, grobkörnig

4 El. Apfelwein

Worcestershiresauce

Pfeffer

1 Prise/n Zucker

8 Salbeiblätter

2 Rosmarinzweige

Peperonibutter 10 g Gesalzene Butter

1 Rote Peperoni

1 Tl. Paprika,edelsüß

Tabasco

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal
5

Anweisungen

Damit das Tranchieren dieses repräsentativen Fleischstückes gut gelingt, bitten Sie den Metzger, den Kamm des Rippenstückes zu entfernen und zwischen den Rippen einzusägen.

Öl, Senf, Apfelwein, ein paar Spritzer Worcestershiresauce, Pfeffer und Zucker verrühren. Salbei und Rosmarin fein hacken und beifügen. Das Kotelettstück in einen Folienbeutel legen, die Marinade beifügen und den Beutel satt am Fleischstück zubinden. Durch Wenden und Drehen des Beutels die Marinade über den Kotelettbraten verteilen. Mindestens 3 Stunden, besser aber über Nacht marinieren lassen.

Für die Peperonibutter die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Dann so lange kräftig schlagen, bis sie fast weiß und sehr luftig ist. Die Peperoni entkernen und so klein wie möglich würfeln (streichholzkopfgroß). Mit dem Paprika und dem Tabasco zur Butter geben und gut mischen. Die Peperonibutter in Alufolie zu einer Rolle formen und bis zum Servieren kühl stellen.

Das Fleisch aus dem Beutel nehmen und die Marinade mit einem Messer leicht abstreifen. Den Kotelettbraten mit genügend Abstand zur Glut während 1 bis 1 1/4 Stunden langsam grillieren, dabei regelmässig wenden und mit der restlichen Marinade bestreichen. Vor dem Servieren in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft verteilen kann. Die Peperonibutter in Scheiben geschnitten dazu servieren.