Rezept - Kräuter-Faltenbrot

Kräuter-Faltenbrot

Ein leckeres, saftiges Brot, das nicht geschnitten, sondern gerupft wird und je nach verwendeten Kräutern zu vielen Grillgerichten passt!

 


Zutaten
90 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Aus den ersten 5 Zutaten wird eine Kräuterbutter hergestellt. Dafür die Butter am besten Zimmertemperatur annehmen lassen, den Knoblauch, die Zwiebel und die Kräuter fein zerkleinern und dann alle Zutaten mit der Gabel unter die Butter mischen.
  2. Jetzt aus den 6 letzten Zutaten einen Hefeteig herstellen. Dafür wird das Mehl in eine Rührschüssel gegeben und eine Mulde hineingedrückt. Jetzt die Hefe in etwas lauwarmen Wasser auflösen, in die Mulde geben und vom Rand her immer etwas mit Mehl vermischen bis ein zähere masse entsteht (Vorteig). Dieser Vorteig muss ca. 15 Minuten gehen. Anschließend alle weiteren Zutaten hinzufügen und alles mit dem Knethaken vermengen. Abschließend den Teig noch einmal mit den Händen kneten bis sich alle Zutaten restlos vermengt haben und der Teig nicht mehr klebt.
  3. Der fertige Teig wird zu einem Rechteck ausgerollt und mit der Hälfte der Kräuterbutter bestrichen. Danach wird das Rechteck in 3-4 cm breite Streifen geschnitten. Diese Streifen werden "wellenförmig" zusammengelegt (Seitenansicht: WWWWWWWWW ) und dann neben- und übereinander in zwei gefettete Kastenformen (oder in irgendeine andere größere Backform) geschichtet. Das ganze muss jetzt ca. 15 Minuten gehen um dann für ca. 30 Minuten bei 200 °C im Backofen oder indirekt auf dem Grill gebacken zu werden.
  4. Das Brot sollte am besten lauwarm serviert werden. Es wird nicht geschnitten. Durch die Falten kann sich jeder sehr leicht ein Stück vom Brot abbrechen. Die restliche Butter kann auf diese Stücke als Topping genutzt werden. Als Beilage sollte die Menge für 5-6 Leute reichen.