Kürbis-Curry-Suppe mit gegrillten Garnelen

 


Zutaten

500g Hokkaido-Kürbis

2 Schalotten

20g frischer Ingwer

1 rote Chilischote

4 EL Olivenöl

2 EL Currypulver (mild)

1 Liter Gemüsebrühe

400ml Kokosmilch

Salz, Pfeffer

8 große Garnelen, geschält und gesäubert

2 EL Teryaki-Soße (optional)

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

45 Min.
Leicht
4

Kategorien


Anweisungen

Kürbis samt Schale würfeln. Schalotten und Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Chilischote halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Den vorbereiteten Kürbis, Schalotten, Ingwer und Chili im heißen Olivenöl 2-3 Minuten andünsten. Danach das Currypulver darüberstreuen und 1-2 Minuten mitdünsten.

Dann mit der Brühe und der Kokosmilch aufgießen und eine halbe Stunde köcheln lassen.

Zum Schluß die Suppe pürieren, durch ein feines Sieb passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Jetzt die Garnelen auf dem vorgeheizten Grill bei mittlerer Hitze direkt 3-4 Minuten grillen. Dann die Garnelen beidseitig mit Teryakisoße dünn einpinseln und in weiteren 3-4 Minuten fertig grillen.

Jeweils zwei Garnelen auf einen Bambusspieß stecken, diesen quer über die mit Suppe gefüllte Suppenschale legen und servieren.

Guten Appetit!