Lachsmousse

einfach und gut

 


Zutaten
45 Min.
Sehr leicht

Kategorien


Anweisungen
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Weißwein erhitzen und darin die aufgelöste und ausgedrückte Gelatine eingerühren.
  2. In einer Pfanne wird die kleingeschnittene Zwiebel hellbraun angebraten, die abgetropften Tomaten kommen dazu, sowie die Gewürze. Außer den Kapern. Alles 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Die 4 Eier werden 8 Minuten gekocht, gepellt, Eiweiß und Eigelb werden separat gehackt.
  4. In eine große Schüssel gibt man nun die Lachsstücke, Zwiebeln kommen hinzu. Jetzt wird mit dem elektrischen Rührstab alles zerkleinert. Die Masse soll ruhig noch etwas stückig sein, kein Brei. Dann werden die gehackten Eiweiß, Eigelbe sowie die Kapern zugefügt. Nochmal abschmecken, nach Geschmack.
  5. Zum Schluss wird schnell der jetzt lauwarme Weißwein mit der gelösten Gelatine in die Lachsmasse gerührt und alles in eine mit Folie ausgekleidete Kastenkuchenform gefüllt.
  6. Jetzt muss man ein paar Stunden, am besten über Nacht, warten. Dann kann man sie an der Folie leicht aus der Form ziehen und stürzen. Die Lachsmousse ist jetzt fest und kann in Scheiben geschnitten werden.
  7. Dazu frisches Weißbrot und saure Sahne, verrührt mit Dill und etwas Senf.