Rezept - Makrele in Raffiabast mit Pinienkern-Schinken-Füllung

Makrele in Raffiabast mit Pinienkern-Schinken-Füllung

 


Zutaten

Für 6 Personen

3 EL Olivenöl

2 Zwiebeln, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

6 Scheiben Räucherschinken ohne Schwarte, gewürfelt

50 g Pinienkerne

3 EL gehackter frischer Majoran

6 Makrelen, je etwa 300 g, geputzt, aber mit Köpfen

Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer

Zitronenspalten zum Servieren

Raffiabast, gewassert

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Anweisungen

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, gehackte Zwiebeln und Knoblauch auf mittlerer Hitze 5 Minuten anschwitzen. Hitze erhöhen und Schinken und Pinienkerne zufügen. 5-7 Minuten weitergaren, bis die Mischung goldbraun ist, dabei gelegentlich umrühren. Zum Abkühlen in eine Schüssel geben. Majoran vorsichtig unterheben, leicht würzen und bis zum Gebrauch kühlen.

Fische vorbereiten. Dazu das Rückgrat am Kopfende durchtrennen. Bauchhöhle am Schwanzende erweitern, um besser an das Rückgrat zu kommen. Fisch umdrehen und über die gesamte Länge der Wirbelsäule fest mit dem Handballen drücken, um sie zu lösen. Rückgrat am Schwanzende durchtrennen, es lässt sich nun überraschend einfach herausziehen. Innenseite leicht würzen.

Bauchhöhle der einzelnen Makrelen mit gekühlter Zwiebelmischung füllen, dann den Fisch über die gesamte Länge mit Raffiabast verschnüren, um die Füllung zu fixieren. Mindestens 15 Minuten kühlen. Die Fische können bis zu 2 Stunden kühl gehalten werden, sollten aber etwa 15 Minuten vor dem Grillen möglichst wieder Raumtemperatur erlangen.

Grill anheizen. Sobald die Flammen erloschen sind, einen leicht geölten Grillrost über den Kohlen erhitzen. Wenn die Kohlen eine mittlere Temperatur erreicht bzw. sich mit einer mitteldicken Ascheschicht überzogen haben, Makrelen auf

den Rost legen und von jeder Seite etwa 8 Minuten grillen oder bis sie gar und goldbraun sind.

Wenn der Grill einen Deckel hat, diesen beim Grillen schließen. So wird die Haut gleichmäßig goldbraun, ohne dass der Fisch bewegt werden muss. Makrelen mit Zitronenspalten und schwarzem Pfeffer servieren.