Zutaten

3 große Mangos (900 g),

125 g kernlose Rosinen,

2 frische Pfefferschoten (160 g),

2 getrocknete Ingwerwurzeln (etwa je 2 cm lang),

2 Esslöffel Chilipulver,

2 Esslöffel Senfpulver,

1 Messerspitze Knoblauchsalz,

1/2 l Essig, 500 g Zucker,

1 Teelöffel Salz.

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Kategorien


Anweisungen

Mango-Chutney ist ein fester Bestandteil der indischen Küche. Dort wird dieses Würzkompott zu vielen Fleisch-, Geflügel-, Fisch- und Reisgerichten serviert. Heute kann man zwar Mango-Chutney in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft als Fertigprodukt kaufen. Trotzdem sollten Sie auch einmal selbstgemachtes Mango-Chutney probieren. Dieses Rezept stammt übrigens aus Ceylon. Von den Mangos die harte Außenhaut abziehen. Das Fruchtfleisch vom Kern lösen, in Streifen schneiden. 500 g abwiegen. Dann hacken.

Rosinen mit kochendem Wasser überbrühen und 5 Minuten quellen lassen. Auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Pfefferschoten abspülen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. In kleine Stücke schneiden. Ingwerwurzeln fein zerdrücken. Mit Pfefferschoten, Chilipulver, Senfpulver und Knoblauchsalz in eine Schüssel geben. Mit 4 Esslöffel Essig verrühren. Zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.

Mangowürfel, Zucker, restlichen Essig und die Gewürze in einen Topf geben. 40 Minuten bei schwacher Hitze leicht kochen lassen. Immer wieder umrühren. Dann die Rosinen hineingeben und alles noch mal aufkochen. Chutney in vorbereitete Gläser füllen und mit Einmach-Cellophan verschließen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort aufbewahren. Ergibt 4 Gläser von je 250 ccm.

Wozu reichen? Zu kaltem Hühnerfleisch, zu Grillfleisch, zu Fleisch-Fondue und Reisgerichten.