Marinierter Fisch mit Limettensauce (Cebiche de Corvina)

 


Zutaten

500 g ganz frische Lotte oder Goldbarsch

1 frische rote Chilischote

1 kl. milde Zwiebel

Salz und Pfeffer aus der Mühle

¼ l Limettensaft

2 mtl. Süßkartoffeln

2 frische Kolben Zuckermais

einige Salatblätter; (Eissalat oder Romana)

gehackte Petersilie

frische Chilischoten

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

In Peru nimmt man weißen, festen Fisch, der durchs Marinieren milchig wird. Die Süßkartoffeln kann man weglassen. Normale Kartoffeln allerdings würde kein Peruaner zu diesem Gericht essen.

Den Fisch in knapp 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Chilischote längs halbieren, entkernen, kalt waschen und fein würfeln. Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden.

Die Fischwürfel mit Chili, Zwiebel, Salz, Pfeffer und Limettensaft mischen und zugedeckt im Kühlschrank 1 bis 2 Stunden durchziehen lassen; zwischendurch mehrmals vorsichtig wenden, damit der Fisch in der Marinade gleichmäßig "gart".

Die Süßkartoffeln waschen, schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser etwa 20 Minuten garen. Maiskolben von Blättern und Fäden befreien und entweder in 5 cm breite Stücke oder die Körner vom Kolben schneiden. Den Mais in Salzwasser etwa 5 Minuten kochen.

Einige Salatblätter auf eine Platte legen, darauf den Fisch mit der Marinade geben. Die abgetropften Kartoffeln und den Mais kalt als Beilage daneben anrichten. Mit Petersilie und Chili bestreuen.

Kommentare

Genau, ohne Koriandergrün fehlt dem Cebiche der besondere Pfiff. Allerdings, nachdem ich "mein" Cebiche jetzt schon den verschiedensten Gästen vorgesetzt habe, weiß ich, an Koriandergrün scheiden sich (hierzulande) die Geister. Manche fahren voll drauf ab, andere vergleichen es eher mit Seife ...

Petersilie habe ich ersatz- und versuchsweise auch schon genommen, wenn ich gerade kein Koriandergrün auftreiben konnte. Ich finde aber, Petersilie passt überhaupt nicht dazu. Wenn es schon ein heimisches Kraut sein muss, dann noch am ehesten Schnittlauch. Den Koriander kann Schnittlauch aber nicht wirklich ersetzen.

Statt Kartoffeln passt auch gut kleingeschnittene Avocado. Sollte allerdings einigermaßen reif sein, nicht zu hart.

Wer sich nicht vorstellen kann, Fisch roh zu essen sollte sich mal fragen ob er Räucher- oder Graved Lachs nicht doch mag - sind beide(!) auch roh. Und auch mit Lachs (-filet, kleingeschnitten) schmeckt Cebiche auch ganz hervorragend.

Ich bin allerdings dazu übergegangen, meine Gäste erst mal probieren und dann raten zu lassen, was da wohl alles drin sein könnte. Die meisten sind von der überwältigenden Frische und dem starken Geschmack erst mal begeistert. Nur wenige sind es dann nicht mehr, wenn sie dann erfahren, dass da kleingeschnittener roher Fisch drin ist.

Wers noch etwas eiweißreicher und deftiger mag (wie ich) mischt noch ein paar Eismeerkrabben drunter.

JEDER Peruaner würde auch Kartoffeln dazu essen, sehr viele mögen nämlich gar keine Süßkartoffel.

Außerdem gehört da keine Petersilie sondern Koreandergrün rein, davon nicht zu knapp.

Der Fisch soll außerdem nicht im Kühlschrank sondern bei Raumtemperatur marinieren. Am Strand hat kein Mensch einen Kühlschrank in Peru.

Chili (ohne Kerne), Salz, weißen Pfeffer, Limone (es geht auch Zitronensaft aus den gelben Plastikfläschchen, aber nicht die grünen, die sind zu heftig) gleich reintun, nach 2-3 Stunden marinieren die in dünne Halbringe geschnittenen roten Zwiebeln mit dem Koreander dazutun und nochmal 10 Minuten marinieren. Wenn doch nicht gleich gegessen wird, Fisch & Zwiebel aus Saft rausschieben.

Rotbarsch geht übrigens auch, sogar der gefrorene aus dem Beutel, rechtzeitig auftauen, nicht in der Mikro auftauen!!! Wasser abgießen sonst gibt's 'ne wäßrige Suppe. Wenn der Fisch noch ganz leicht gefroren ist, läßt er sich sogar besser schneiden. Oft hat Rotbarschfilet aber noch leichte Grätenspitzen im Filet, ist aber nicht so schlimm und eine gute und günstige Alternative für alle Ceviche-süchtigen...

Buen provecho...