Meeresfrüchte-Curry nach Goa-Art Goa Che Nalla chi Kadi

Ein typisches Curry, das eigentlich für den ganzen Süden Indiens spricht. Schnell und mit relativ wenig Aufwand nachzukochen. Es lohnt.

 


Zutaten
60 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Das Öl in einer schweren Pfanne erhitzen, die Senfsamen zugeben und etwa 1 Minute braten - sie sollten leicht platzen. Die Curryblätter zufügen und gut rühren. Schalotten und Knoblauch zugeben, 5 Minuten braten bis sie eine goldgelbe Färbung haben.
  2. Kurkuma, Koriander und Chili dazu und 1 Minute braten. Mit der Kokosmilch ablöschen, aufkochen und etwa 2 Minuten köcheln. Tipp: die Kokosmilch in der Dose nicht schütteln oder verrühren, dann setzt sich oben die dickflüssigere Milch ab.
  3. Die Hitze reduzieren, den Fisch und die Garnelen einlegen, gut mit der Sauce bedecken. Zugedeckt 5 Minuten leicht köcheln lassen, der Fisch sollte noch leicht glasig sein.
  4. Etwa die Hälfte des Limettensaftes zugeben und mit Salz abschmecken. Bei Bedarf noch mit dem Limettensaft verfeinern.
  5. Mit den Zesten am Teller servieren.
Kommentare

War sehr lecker. Empfehle allerdings noch einen Teelöfel Currypulver, da getrocknete Curryblätter wenig bis gar keinen Geschmack abgeben. Ferner zwei TL Rohrzucker