Mini-Hühnchenfilets mit Aji-Amarillo-Konfitüre

 


Zutaten

Für 4 Personen

4 Hühnerbrustfilets ohne

Haut, in 4 lange Streifen geschnitten

2 Knoblauchzehen, mit 1/4 TL Salz zu einer Paste

zerstoßen

2 EL Olivenöl

Gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Aji-Amarillo-Konfitüre

50 g getrocknete Aji-Amarillo-Chilischoten

125 ml Wasser

4 TL Olivenöl

2 Zwiebeln, fein gehackt

3 Knoblauchzehen, zerdrückt

1 TL gemahlener Kreuzkümmel

2 TL Oregano

125 g Zucker

200 ml Cidre oder Weißweinessig

2 kleine orange Paprikaschoten

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Anweisungen

Aji Amarillo ist eine gelblich orangefarbene peruanische Chilisorte, sehr fruchtig und recht scharf. Darum sollte die Konfitüre am Vortag zubereitet werden, damit der Geschmack milder wird und sich besser entfalten kann. Die Hühnchenfilets werden in mit Knoblauch aromatisiertes Öl getaucht und anschließend ganz kurz gegrillt.

Aji-Amarillo-Konfitüre zubereiten: Eine schwere Pfanne erhitzen, getrocknete Chilischoten hineingeben und unter ständigem Rühren etwa 2-4 Minuten rösten, ohne sie schwarz werden zu lassen. Mit so viel fast kochendem Wasser in eine Schüssel geben, dass sie gerade bedeckt sind. Mit einer Untertasse unter Wasser drücken und etwa 2 Stunden oder auch länger einweichen.

Aji-Amarillo-Chili ist nur schwer erhältlich. Verwenden Sie ersatzweise den bekannteren Poblano-Chili.

Chilischoten der Länge nach aufschneiden, Samen entfernen und Fleisch in kleine Würfel schneiden. In eine Küchenmaschine geben, Wasser zufügen und zu einem Brei verarbeiten. Öl in einem schweren Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und auf schwacher Hitze 5 Minuten dünsten. Kreuzkümmel, Oregano und Chilibrei zufügen. Zucker einrühren, bis die Mischung sirupartig eindickt, dann den Essig zufügen und gut umrühren. Mischung zum Kochen bringen, dann Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen ein Grillblech erhitzen, bis darauf geträufelte Wassertropfen sofort verdampfen. Paprikaschoten mit der Hautseite nach unten rösten, bis die Haut schwarz wird. Paprika in eine Schüssel legen und mit Frischhaltefolie luftdicht verschließen. Wenn sie genügend abgekühlt sind, Haut abschälen und Fleisch fein würfeln. Zur Chilimischung geben und etwa 25 Minuten weiterköcheln lassen oder bis die Konfitüre eindickt. In eine Schüssel umfüllen. Nach dem Abkühlen abdecken und bis 30 Minuten vor dem Servieren kalt stellen.

Hühnchenteile in einer flachen Schüssel auslegen und Knoblauch, Öl und Pfeffer zufügen. Filets in der Mischung wenden, abdecken und 30-45 Minuten an einen kühlen Ort stellen, dabei gelegentlich wenden.

Grill anheizen. Sobald die Flammen erloschen sind, einen leicht geölten Grillrost über den Kohlen erhitzen. Wenn die Kohlen eine mittlere Temperatur erreicht bzw. sich mit einer mitteldicken Ascheschicht überzogen haben, Hühnchenteile von jeder Seite 2—3 Minuten grillen oder bis sie gar sind und sich Grillstreifen zeigen. Fleisch währenddessen bewegen, damit es nicht verkohlt. Auf eine Servierplatte legen, abdecken und 5 Minuten warm stellen. Mit der Konfitüre servieren.