Paella skandinavian

Wir haben dem spanischen Klassiker einige skandinavische Einflüsse gengönnt.

 


Zutaten
60 Min.
Normal

Anweisungen
  1. Die Zwiebeln und das Knoblauch kleinhacken.
  2. Eine ca, 40 cm große Paellapfanne oder eine andere mit einem hohen Rand auf dem Grill sachte erhitzen. Beim Weber Q200 reicht halbe Hitze. Die Zutaten brennen sonst zu leicht an.
  3. Das Öl erhitzen und das gesalzene und gepfefferte Hühnchen anbraten.
  4. Nach ca. 10 Minuten die Zwiebel, den Knoblauch und die Wurst sowie den Speck zugeben und mit dem Huhn bräunen.
  5. Dann das Gemüse bis auf die Tomaten zugeben.
  6. Alles ein paar Minuten braten.
  7. Die Zutaten in der Mitte der Pfanne gruppieren und den Reis in einem Kreis um die Zutaten streuen.
  8. Die Tomaten zugeben.
  9. Salz, Pfeffer und Paprika sowie den Cayennepfeffer zugeben.
  10. Jetzt das Wasser zugeben. Kein kaltes sondern warmes. Die Räkor (Krabben) sowie die Paprika im Kreis auslegen, so dass es gut dekoriert ist.
  11. Jetzt alles auf dem Grill bei geschlossenem Deckel ca. 40 Minuten ziehen lassen.
  12. Während der Zeit immer mal wieder, so alle 10 Minuten den Deckel kurz anheben ob die Flüssigkeit noch ausreicht. Im Optimalfall hat der Reis die Flüssigkeit am Ende komplett aufgesogen. Wer sich nicht ganz sicher mit der Menge ist, gibt eher weniger zu und füllt bei Bedarf nach.
  13. Anmerkung: Die Paella ist ein tolles Pfannengericht bei dem sich jeder aus eine Pfanne nimmt, was er möchte. Sie ist nicht schwer zu machen und zieht schön dekoriert immer wieder die Blicke auf sich.