Pizza Margherita vom Grill

Knusprige Pizza Margherita vom Grill mit selbstgemachter Tomaten-Basilikum-Sauce. Schnell, einfach und lecker!

 


Zutaten
  • Teig
  • Sauce
  • Belag
45 Min.
Leicht
2

Anweisungen
  1. Das Mehl mit Salz ein eine Schüssel geben. Die Hefe in das warme Wasser gut einrühren und danach ebenfalls in die Schüssel geben. Die Masse erst rühren und dann mit den Händen gut kneten. Wenn eine gleichmäßige Teig-Masse entstanden ist die Schüssel mit einem Tuch abdecken und 5 Minuten ruhen lassen.
  2. Etwas Mehl auf eine glatte Oberfläche streuen und den Teig immer wieder dick auseinander drücken und falten, bis der Teig sich weich anfühlt und gut verarbeiten lässt. Den Teig in der Hälfte teilen und zwei gleich große Kugeln formen. Etwas Mehl in die Schüssel geben und die beiden Kugeln hineinlegen, mit einem Tuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Eine kleine Zwiebel und die zwei grob gehackten Knoblauchzehen mit 2-4 EL Olivenoil in einer Pfanne leicht glasig anbraten. Die gehackten Tomaten mit in die Pfanne geben und aufkochen lassen. Eine gute Hand voll frische gehackte Basilikum-Blätter, Salz und Pfeffer zugeben und kurz weiter aufkochen lassen.
  4. Den Inhalt der Pfanne in ein Küchensieb geben und den Sud in einer Schüssel auffangen. Die Masse im Sieb mit einem Löffel rühren, bis kein Sud mehr ausläuft. Den Sud wieder in die Pfanne geben und aufkochen bis die Sauce eine feste, cremige Konsistenz bekommt.
  5. Der Pizzastein kann nun schon mal beheizt werden. Ich habe bei meinem Grill jeweils einen Brenner rechts und links neben dem Stein angemacht und die Umgebungstemperatur stand zwischen 220-250 Grad. Aber da muss man etwas experimentieren. Wichtig: gut vorheizen!
  6. Eine der Teig-Kugeln mit den Händen und in Kreisbewegung vorsichtig auseinander drücken. Der Teig kann nach belieben ruhig etwas dicker bleiben. Danach dünn mit der Tomaten-Sauce bestreichen. Den Mozzarella in groben Steifen zusammen mit den Basilikum-Blättern auf der Pizza verteilen und den Parmesan drüber raspeln.
  7. Pizza auf den Pizza-Stein geben und backen bis der Käse verläuft und der Rand leicht bräunlich wird. Ggf. einen Blick unter den Boden werfen.
  8. FERTIG! Lasst es euch schmecken! :)
  9. Ebenfalls eine leckere Variante: Zu dem Belag noch etwas Serano-Schinken und Rucola legen!