Rezept - Potjie - Straußenfilet mit grünen Pfefferkörnern

Potjie - Straußenfilet mit grünen Pfefferkörnern

Ein superleckeres Potjie Rezept aus Südafrika von Sannie Smit frei übersetzt von mir. Mengenangaben beziehen sich auf Cups.

 


Zutaten
120 Min.
Normal

Anweisungen
  1. Straußenfilet in 25mm große Würfel schneiden und im gewürzten Mehl wenden.
  2. Im Potjie die Hälfte der Butter und des Öls erhitzen. Jetzt die Frühlingszwiebeln und den Rosmarin andünsten, bis die Zwiebeln glasig sind.
  3. Die Champions, Pfefferkörner und die Petersilie zufügen und für 3-5 Minuten sautieren. Dann alles von der Hitze nehmen und zur Seite stellen.
  4. Potjie erneut erhitzen und die restliche Butter und das restliche Öl zuführen. Jetzt die Filetwürfel braun anbraten (immer ein Paar zur Zeit). Brandy im kleinen Behälter erwärmen und über das Fleisch gießen.
  5. Flambieren (Soll heißen, steck an, den Fleischporno)
  6. Potjie ein wenig von der Kohle nehmen um die Temperatur etwas zu reduzieren. Den Wein und den Sherry ebenfalls erwärmen und zuführen. Mit entferntem Deckel köcheln lassen bis die Flüssigkeit zur Hälfte reduziert ist. Das dauert ungefähr 30 Minuten.
  7. Vom äußeren Rand werden jetzt die Silberzwieben, Karotten und in der Mitte die Kartoffeln in Kreisen platziert. Deckel drauf und eine weitere Stunde köcheln lassen. Jetzt sollte das Fleisch wunderbar zart sein. Ach ja, bitte mit Deckel!
  8. Platziere den Blattspinat auf dem Fleisch und gieße die Sahne drüber, jetzt noch das ungewürzte Mehl überrieseln lassen und mit Deckel weitere 15 Minuten köcheln lassen.
  9. Als Beilage passen wunderbar Spätzle oder Reis oder einfach pur genießen.
Kommentare

In Südafrika wird wie in den USA gerne mit Cups gearbeitet, ich finde die Dinger echt cool und die erleichtern das Leben doch enorm, darum beziehen sich die Mengenangaben ebenso auf Cups. - xonox