Rehmedaillon vom Grill

Dieses Rezept passt zu Reh- oder Hirschmedallions.

 


Zutaten
  • Für die Beize
Normal

Anweisungen
  1. Rehmedaillons unter kaltem Wasser abspülen, mit Haushaltspapier trocken tupfen. Jedes Medaillon rundherum mit einem Speckstreifen umwickeln. Mit einem Faden festbinden.
  2. Für die Beize Essig, Wasser und Rotwein in einer großen Schüssel mischen. Pfefferkörner und Wacholderbeeren zerstoßen. Geschälte Zwiebel fein würfeln und alles zusammen mit dem Thymian zur Beize geben. Rehmedaillons in die Beize legen.
  3. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen. 60 Minuten bevor die Medaillons gegrillt werden sollen, aus der Beize nehmen, abtropfen lassen, mit Haushaltspapier trocken tupfen und mit Öl bestreichen.
  4. Grill vorheizen. Medaillons auf den heißen Rost legen und mit der Fettpfanne unter den Grill schieben. Auf jeder Seite 5 Minuten grillen. Dann mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und auf einer vorgewärmten Platte servieren.
  5. Unser Menüvorschlag: Vorweg eine Schildkrötensuppe aus der Dose. Als Hauptgericht Rehmedaillons mit in Weißwein gedünsteten Äpfeln, gefüllt mit Preiselbeeren, und Kartoffelbällchen. Als Dessert Flammender Eisberg. Als Getränk empfehlen wir Beaujolais. PS: Auf diese Art können Sie auch Hirschkalbssteaks zubereiten. Vorbereitung: Ohne Beizzeit 15 Minuten. Zubereitung: 15 Minuten. Etwa: 495 Kalorien/2070 Joule.
Kommentare

Schildkrötensuppe geht gar nicht!...ansonsten klingt´s gut