Roberts MMGG - Malzbier-Mais-Grill-Giggerl

Roberts Malzbier-Mais-Grill-Giggerl mit Ofenkartoffel und Grillgemüse

 


Zutaten
60 Min.
Normal

Kategorien


Anweisungen
  1. Einkauf für mein MMGG Viele von Euch kennen vielleicht noch keinen Mais-Giggerl! Oiso, Giggerl is a Hendl oder für weiter im Norden ein Hähnchen! (Nicht bös sein! ;)) Ein Mais-Giggerl ist ein Huhn, dass ausschließlich mit Mais gefüttert wurde und dadurch das Fleisch auch eine gelblichere Farbe hat. Weiter ist es auch deutlich saftiger! Aber auch teuerer und nicht überall zu bekommen. Ich besorg mir dies immer auf dem Markt beim Geflügelhändler meines Vertrauens. Selbstverständlich könnt Ihr auch ein normales Hendl verwenden! Alle weiteren Zutaten sind kein Problem zu bekommen oder sind eh daheim vorrätig.
  2. Grill vorbereiten Holzkohlegrill und ich! Zwei Welten treffen aufeinander! Wir zwei werden einfach keine Freunde. Teils funktioniert es perfekt, aber meistens eben nicht. Problem ist immer nur die Hitze oder wie lange es dauert. Darum steht auch in Zukunft ein Gasgrill bei mir auf der Terrasse. Aber ich kenne Freunde die damit mehr als perfekt zurecht kommen. Aber ich hatte mich mal wieder rangewagt: Also Holzkohle-Briketts im Anzündkamin vorglühen lassen. Ich möchte zum Start ca. 170° C haben. Wer mit Gas grillt kann definitiv später mit vorwärmen beginnen. Erspare mir was weiter beim Holzkohlegrill zuvor zu tätigen ist, denn ich will ja (als großer Freund dessen) keine Lehrstunde über diese abhalten! ;) Wichtig aber ist, dass der Grill für indirektes Grillen vorbereitet wird!
  3. Den MMGG in Öl wälzen lassen Den Giggerl erst mal gründlich abwaschen, auch von innen und dann mit Küchenkrepp trocken tupfen. Für die Marinade das Öl in ein höheres Gefäß geben und dann die Gewürze dazu. Mit dem Pürierstab wird nun daraus ein Emulsion gemixt. Nun darf sich der Giggerl darin wälzen, sprich Ihr pinselt den Kameraden rundrum damit ein. In dem Giggerlhalter oder einer dünnen Blechdose füllt Ihr Malzbier ein, den Giggerl draustecken und ab auf dem Grill.
  4. Kartoffeln in Schale werfen Die Kartoffeln waschen, bürsten und dann dürfen sie sich in Schale werfen, sprich Ihr wickelt diese in Alufolie ein. Scho fertig! Wenn das MMGG 45 Minuten auf dem Grill ist, dann kommen die Kartoffeln auch mit dazu!
  5. Dip für die Kartoffeln aber auch zum MMGG Schon wieder darf der Pürerstab zum Einsatz kommen. Dieses Mal gebt Ihr den Mais in ein hohes Gefäß und solange pürieren bis Ihr eine cremige Masse habt. Nun den Quark, Senf, Zucker, Zwiebel, Pfeffer und Salz dazu und gut vermengen und gleich ab in den Kühlschrank.
  6. Der MMGG braucht zwischendurch immer wieder Streicheleinheiten Nicht vergessen den MMGG zwischendurch immer wieder mal mit der Marinade einzupinseln. Das gefällt ihm sehr gut und Ihr bekommt ein total knusprige Haut!
  7. Gemüsegang Damit der Gemüsegang auch was wird, müßt Ihr seperat - falls Ihr mit meinem Freund dem Holzkohlegrill brutzelt - Kohlen vorglühen. Denn wenn das Gemüse hinzukommt benötigen wir ca. 230° C. Bevor Ihr das Gemüse zugebt auch die Kohle schon einfüllen, damit das Gemüse nicht gleich eingestaubt wird. Ah ja, und dann gleich mal wieder den MMGG einpinseln! Gsund soll´s ja auch sein! Also das zurecht geschnittene Gemüse in eine Schüssel geben, ganze Stiele von Thymian dazu und schön mit Salz und Pfeffer würzen, kräftig verrühren und fertig für den Grillgang. Dazu gebe ich das Gemüse in eine Grill-Gemüse-Schale Alleinig der Anblick lässt einem ja schon das Wasser im Mund zerlaufen!
  8. Der MMGG wird präsentiert! Wenn das Gemüse leicht bräunlich ist könnt Ihr für das servieren herrichten. Raus mit dem MMGG und in vier Teile teilen. Das Grill-Gemüse vom Grill nehmen in eine Schüssel geben und verrühren. Ein MMGG-Teil auf einen großen Teller geben, eine Kartoffel (die Ihr natürlich zuvor entkleidet habt) dazu legen, diese mittig aufreisen und schön kräftig den Dip drüber geben und dann noch das Grill-Gemüse dazu. Sofort servieren. Den Dip gebe ich noch in eine Schale und stelle diesen auf dem Tisch dazu, denn da wird gern nachgenommen, denn der schmeckt auch gut zum MMGG udn zum Grill-Gemüse. Genauso auch das Grill-Gemüse steht zum nachreichen bereit und Kartoffeln liegen noch auf dem Grill. Dann bleibt mir nur noch übrig aan Guadn zum wünschen!!! Freue mich auf Reaktionen, Meinungen und Kommentare!
Kommentare

Die Dosierungen bei den Gewürzen nehmt Ihr einfach nach Gefühl! - Robert_3