Rezept - Saftiges Roastbeef mit Pekannusssauce

Saftiges Roastbeef mit Pekannusssauce

 


Zutaten

Roastbeef

2,5 kg Rinderbraten ohne Knochen | mittelgroße Zwiebel, gerieben 1 Knoblauchzehe, zerdrückt 1/2 TL Pfeffer aus der Mühle

1 TL getrockneter Oregano, gerebelt

Pekannusssauce

60 g Pekannüsse, geröstet (siehe Tipp) 240 ml Wasser

2 TL gekörnte Rinderbrühe i/4TL Pfeffer aus der Mühle 2 EL Butter

2 EL Mehl

120 g in Wasser eingeweichtes Hickoryholz (nach Belieben)

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
8

Anweisungen

Die Zwiebel, den Knoblauch, den Pfeffer und den Oregano vermischen und den Braten damit einreiben. Etwa 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit für die Sauce die Pekannüsse, das Wasser, die gekörnte Brühe und den Pfeffer im Mixer oder der Küchenmaschine zu einer glatten Paste verarbeiten.

Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen. Das Mehl dazugeben und 5-6 Minuten unter Rühren goldgelb anschwitzen. Von der Kochstelle nehmen und nach und nach die Pekannussmischung einrühren. Wieder auf die Kochstelle stellen und unter Rühren aufkochen und eindicken lassen.

Den Kugelgrill gründlich vorheizen. Den Braten in eine Grillpfanne legen und 360 ml Wasser dazugießen. Die Pfanne auf den Grillrost stellen, den Grill zudecken und den Braten etwa 1 1/2 Stunden garen lassen, dabei etwa alle 30 Minuten mit der Sauce bestreichen. Um das Fleisch medium oder ganz durch zu braten, etwas länger garen lassen. Für ein zartes Räucheraroma die Hickoryspäne während der letzten 30 Minuten der Garzeit über der Glut verstreuen.

Den artigen Braten auf einer Servierplatte anrichten und mit der restlichen Sauce servieren.

Tipp: toasten Sie die geschälten Pekannüsse etwa 10 Minuten bei 180 °C im Backofen an.