Sahne-Hummer

 


Zutaten

3 l Wasser, Salz,

1 gehäufter Teelöffel Kümmel,

1 Hummer von 1000 g (frisch oder tiefgekühlt),

125 g frische Champignons,

2 Zwiebeln (80 g),

25 g Butter,

1 Prise getrockneter Estragon,

2 Glas (je 2 cl) Sherry,

1 Glas (2 cl) Weinbrand, Salz,

Cayennepfeffer,

1/4 l Sahne.

Außerdem:

40 g Butter, 25 g Mehl,

Saft einer halben Zitrone,

Margarine zum Einfetten.

Zum Bestreuen:

geriebener Parmesankäse,

1 Esslöffel Semmelbrösel.

Für die Garnierung:

1 Zitrone,

1/2 Bund Petersilie.

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer
4

Anweisungen

Vorbereitung: 25 Minuten. Zubereitung: Ohne Abkühlzeit 45 Minuten. Etwa: 525 Kalorien/2200 Joule.

Wasser mit Salz und Kümmel in einem großen Topf aufkochen. Hummer unter kaltem Wasser kräftig abbürsten. Dann mit dem Kopf zuerst ins sprudelnd kochende Wasser gleiten und 30 Minuten kochen lassen. (Tiefgekühlten nur 20 Minuten kochen.)

Topf vom Herd nehmen. Hummer 30 Minuten im Sud erkalten lassen.

Dann rausnehmen und abtropfen lassen. Schwanz abdrehen, aufschneiden, das Fleisch rauslösen, quer in Stücke schneiden. Rand der Scheren abhacken. Fleisch rauslösen. Champignons putzen, waschen, abtropfen lassen und blättrig schneiden. Zwiebeln schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel darin in 3 Minuten glasig werden lassen. Hummerfleisch und Champignons zufügen. Estragon zerreiben und hineingeben. Sherry und Weinbrand in den Topf gießen. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. 5 Minuten leise kochen lassen. Sahne unter Rühren zufügen. Butter mit Mehl auf einem Teller verkneten. Zum Hummerragout geben. Unter Rühren aufkochen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Das Ragout in 4 gefettete Muschelförmchen füllen. Mit Parmesan und Semmelbröseln bestreuen. Unter dem vorgeheizten Grill 5 Minuten übergrillen. In der Zwischenzeit Zitrone unter heißem und Petersilie unter kaltem Wasser abspülen. Trocken tupfen. Zitrone achteln. Petersilie zerpflücken.

Muschelförmchen mit Zitronenachteln und Petersiliensträußchen garniert sofort servieren. Wann reichen? Mit Toast als Vorspeise oder kleines Abendessen. Oder mit Kopfsalat und Reis als festliches Mittagessen.