Salat aus angebratenen Zwiebeln mit Petersilie-Balsamico-Dressing

Eine schöne Mischung verschiedener Geschmacksrichtungen aus verschiedenen Zwiebeln.

 


Zutaten
Normal

Kategorien


Anweisungen
  1. Grill anheizen. Zwiebeln und Schalotten in einer großen, flachen Schüssel ausbreiten. Öl und Zitronensaft mit dem Schneebesen verrühren und über die Mischung gießen. Zwiebeln und Schalotten im Dressing wenden, bis sie gleichmäßig benetzt sind, nach Belieben abschmecken.
  2. Sobald die Flammen erloschen sind, Grillrost über den heißen Kohlen erhitzen. Wenn die Kohlen eine mittlere Temperatur erreicht bzw. sich mit einer mitteldicken Ascheschicht überzogen haben. Grillblech oder gelochten Metall-Gemüsekorb auf dem Grillrost erhitzen Direkt auf dem Grillrost könnten die Zwiebeln durch das Gitter rutschen. Zwiebeln portionsweise 5-7 Minuten grillen, dabei gelegentlich wenden.
  3. Gare Zwiebelportionen auf eine Servierplatte geben und warm halten. Kurz vor dem Servieren die Petersilie untermischen und die Zwiebeln mit Balsamico-Essig und Olivenöl beträufeln.
  4. Nach Belieben mit Schnittknoblauchblüten garnieren. Mit warmem Pita-Brot und gegrilltem Halloumi, dem weißen Käse aus Zypern, als Vorspeise oder zu gegrilltem Fleisch oder Fisch als Hauptgericht servieren.
  5. Eine schöne Mischung verschiedener Geschmacksrichtungen. Der Salat schmeckt solo als vegetarisches Gericht köstlich, aber auch zu gegrilltem Fleisch, beispielsweise Rind. Sie können so viele verschiedene Zwiebelsorten kombinieren, wie Sie möchten, von der gedrungenen roten Sorte bis zur torpedoförmigen „Bretonne longue", einer Schalotte aus dem Norden Frankreichs. Verwenden Sie auch die eleganten rötlich violettweißen Frühlingszwiebeln, die in Italien Cipoiline heißen.