Sate Ayam (Auf Spießchen gegrilltes Huhn)

 


Zutaten

750 Gramm Hühnerbrüste

2 Rote Chilis

Oder

1/2 Teelöffel Sambal ulek

2 mittel Zwiebeln; grob gehackt

3 Teelöffel Ingwer; frisch, fein

gehackt

2 Esslöffel Zitronensaft

1 1/2 Teelöffel Salz

2 Esslöffel Helle Sojasauce

2 Esslöffel Dunkle Sojasauce

2 Esslöffel Sesamöl

2 Esslöffel Palmzucker; ersatzweise

schwarzer oder brauner

Zucker

125 Milliliter Dicke Kokosmilch

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Anweisungen

Kokosmilch: 250 g Kokosflocken in einer Schüssel mit 250 ml heissem Wasser überbrühen und auf lauwarm abkühlen lassen. Dann mit der Hand eine Weile gut durchkneten und durch ein feines Sieb oder Tuch abgiessen, dabei kräftig pressen. Zur Herstellung von "dünner Kokosmilch" wird dieser Vorgang mit weiteren 250 ml heißem Wasser wiederholt, sozusagen ein "zweiter Aufguss" gemacht. Huhn: Das Huhn entbeinen und die Haut abziehen. In Würfel schneiden. Im Elektromixer die entkernten, grob gehackten Chillies, Zwiebeln, Ingwer, Zitronensaft, Salz und Sojasauce pürieren, in eine Schüssel giessen, Öl und Zucker einrühren. Die Hühnerwürfel zugeben und in der Marinade wenden, bis sie ganz damit überzogen sind. Zugedeckt eine Stunde oder über Nacht marinieren. Das Rezept ergibt eine reichliche Menge Marinade, Basis für eine Sauce, die zu dem Satay gereicht wird. Die Hühnerwürfel auf Bambusspiesschen (hier reichen auch unsere gewohnlichen Holzspiesschen) stecken, die zuvor 12 h in kaltem Wasser eingeweicht wurden. Mindestens die Hälfte der Spiesschen soll am stumpfen Ende frei bleiben. Über der Kohlenglut 5 cm entfernt etwa 58 min grillen, bis die Hühnerstücke kross und braun sind. Während des Grillens einmal auf jeder Seite mit zusätzlichem Öl bepinseln. Die übrige Marinade in einen kleinen Topf giessen, die dicke Kokosmilch zugeben, bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren simmern, bis sie glatt und eingedickt ist. In einer kleinen Schüssel zu dem Satay servieren.