Spanferkel an Bier

 


Zutaten

1 Spanferkel, 4 bis 8 kg,

2 Tassen Öl, 3 Esslöffel brauner Zucker, 3 Teelöffel Senf, 3 Teelöffel Thymian, Pfeffer, Salz,

1 Flasche Bier

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Sehr schwer

Anweisungen

Spanferkel können Sie in verschiedenen Größen zwischen 4 und 8 kg bekommen. Pro Person müssen Sie mit 600 bis 800 g rechnen Waschen Sie das Spanferkel gut und reiben es mit Küchenkrepp trocken. Danach füllen Sie es mit einer Spanferkelfüllung und nähen es zu. Wollen Sie es nicht füllen, so reiben Sie es innen mit Salz und Pfeffer ein.

Binden Sie die Vorderbeine vorne am Kopf und die Hinterbeine seitlich am Bauch fest. Sie können Blumendraht oder festen Bindfaden dazu nehmen. Treiben Sie nun den großen Grillspieß neben dem Rückgrat durch das Spanferkel und stecken die Spießgabeln in die Hinterbacken und in die Backen des Kopfes und schrauben sie gut fest. Achten Sie darauf, dass Sie das Schweinchen gleichgewichtig am Spieß befestigen, damit es beim Grillen nicht zu sehr eiert und ungleichmäßig gegart wird. Die Ohren und den Schwanz wickeln Sie in Alufolie ein. Erst 1 Stunde vor Grillende werden sie ausgepackt, sonst verbrennen sie während der langen Grillzeit. Während des Grillens bestreichen Sie das Spanferkel immer wieder mit Öl, etwa 2 Stunden lang. Danach vermischen Sie den Rest des Öls mit dem braunen Zucker, Senf, Thymian und Pfeffer und pinseln das Ferkel damit ein. Stechen Sie die Haut an mehreren Stellen mit einer Nadel ein, damit sich keine Blasen bilden. Die richtige Grillzeit festzustellen, ist ein wenig Gefühlssache; man rechnet für 4 kg etwa 3 Stunden und für jedes weitere Kilo 1 Stunde mehr. Am sichersten können Sie die Garzeit mit dem Fleischthermometer feststellen, das Sie in den Schinken des Ferkels stecken. Zeigt das Thermometer 90 Grad, so ist das Spanferkel gar. Für die Füllung müssen Sie noch eine weitere Stunde rechnen. Während der letzten halben Stunde bepinseln Sie das Spanferkel mit Bier, damit die Haut schön knusprig wird. Servieren Sie das Ferkel auf einer großen Holzplatte und tranchieren es erst bei Tisch.

Füllungen

Die Menge für die Füllung richtet sich nach der Größe des Spanferkels. Pro kg müssen Sie mit 250 g Füllung rechnen.

Füllung mit den Innereien eines Spanferkels

(bei 4 kg)

2 Zwiebeln, Herz, Leber und Zunge des Ferkels, 1 Teelöffel Salz, 1 Lorbeerblatt, 2 Brötchen, 1 grobe Bratwurst, 2 Eier, 1 Teelöffel Pfeffer, 50 g Pistazienkerne

Schälen Sie die Zwiebeln. Eine davon kochen Sie mit dem Herz, der Zunge und dem Lorbeerblatt in Salzwasser 30 Minuten bei geschlossenem Topf. Weichen Sie die Brötchen in Wasser ein und drücken sie dann aus. Die zweite Zwiebel wird in Würfel gehackt. Drehen Sie die gekochte Zunge und das gekochte Herz, die rohe Leber, die Zwiebelstücke und die Brötchen durch die feine Scheibe des Fleischwolfes und geben es in eine große Schüssel. Vermischen Sie damit die Bratwurstmasse, die Eier, das Salz, den Pfeffer und die Pistazienkerne.

Füllung mit Äpfeln und Kastanien

(bei 8 kg)

1000 g saure Äpfel, 500 g Esskastanien aus der Dose, 250 8 Kalbfleisch, 250 g Rindfleisch, 100 g Rosinen, 2 Brötchen, 50 g Korinthen, 2 Esslöffel tfhackte Mandeln, 1 Zwiebel, edelsüßes Paprika

Schälen Sie die Äpfel und schneiden sie in Viertel. Die Esskastanien aus der Dose schneiden Sie in kleine Würfelchen das Kalb- und Rindfleisch drehen Sie durch die feine Scheibe des Fleischwolfes. Die Brötchen weichen Sie ein und drücken sie aus. Vermengen Sie alles in einer großen Schüssel miteinander und geben die Rosinen, Korinthen, die gehackten Mandeln und die Zwiebel dazu. Mit Salz und edelsüßem Paprika würzen.