Steakrettung -Left over Burrito

Steak zu durch gebraten - Fleisch zu zäh - Picanha vom Vortag über - Hier ist die Rettung

 


Zutaten
60 Min.
Leicht

Anweisungen
  1. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden und für mindestens eine Stunde in der Worcestershiresauce, dem Senf, der Zwiebel und dem Knoblauch marinieren. Mehr Zeit geht immer.
  2. Dann das Fleisch in einem Topf, Pfanne (Deckel muss dabei sein) oder Dutch Oven anbraten. Wenn alles schön gebräunt ist, die gehackte Chilli dazu geben, alles mit den Tomaten aus der Dose ablöschen und nochmal eine Dose voll Wasser hinterher geben. Einmal durchrühren und dann das Tomatenmark und das Salz dazu geben.
  3. Jetzt die ganze Geschichte auf leichter Flamme köcheln lassen bis das Fleisch anfängt zu zerfallen. Das kann natürlich nach Fleischart und Qualität unterschiedlich lang dauern. Zu lange kann man es aber kaum köcheln, ggf. ab und zu mal etwas Wasser nachgeben, damit es nicht anbrennt.
  4. Wenn das Fleisch weich ist, den Pfeffer und den Kreuzkümmel dazu geben und alles ohne Deckel! weiter köcheln bis das Fleisch und die Soße eine relativ kompakte Masse sind (wie eine gute Bolognese).
  5. Dann die Fleischsoße vom Feuer nehmen und die gehackte Petersilie unterheben.
  6. Die Dürüm für 1 Minute der Mikrowelle weich werden lassen, alternativ kann man die auch in eine warme Pfanne legen oder kurz auf den Grill. Sie müssen weich werden und sich leicht verformen lassen.
  7. Jetzt ein Dürüm vor sich legen, im unteren Drittel die Soße, etwas Salat, Käse, Schmand drapieren und dann den Dürüm einrollen. Dazu erst die Seiten einschlagen und dann den Inhalt stramm einrollen. Das kann man nacheinander mit allen so machen bevor man zum Grill geht.
  8. Dann ab zum Grill, einer heißen Pfanne oder eine Kontaktgrill und die Dürüm von allen Seiten kräftig an grillen. Wichtig ist es hierbei den Dürüm vorher ein wenig einzuölen und auf der Naht zu beginnen.
  9. Wenn alle fertig sind kann man die gut und gerne ein paar Minuten ruhen lassen und dann entweder im Ganzen oder so wie auf dem Bild aufgeschnitten servieren. Dazu schmeckt uns noch ein extra Klecks vom Kräuterschmand ganz besonders gut. Guten Appetit!
  10. PS: Die Dürüm schmecken auch kalt sehr lecker ;-)