Süß-saure Eier

Einfaches Gericht aus der DDR-Küche

 


Zutaten
60 Min.
Sehr leicht

Anweisungen
  1. Die Eier am besten am Vortag hart kochen.
  2. Die abgekühlten Eier schälen.
  3. Den Speck und die Zwiebel klein schneiden. Zuerst den Speck mit etwas Öl in einem Topf anbraten, dann die Zwiebel dazu geben und auch braten.
  4. Das Mehl hinzu geben und eine Mehlschwitze herstellen. Mit dem kaltem Wasser auffüllen.
  5. Die Zitronen ausdrücken und mit dem Saft, etwas Zucker und Salz die Soße süß-sauer abschmecken. Je nach Geschmack den Senf dazu geben.
  6. Die geschälten Eier in die Soße geben und leicht köcheln lassen.
  7. Als Beilage werden Quetschkartoffeln gereicht. Dazu die Quetschkartoffeln wie einen Vulkankrater auf der Mitte des Tellers formen und je zwei Eier mit Soße hinein geben.
Kommentare

Für mich sind das Senfeier. - girasol