Venus- und Miesmuscheln im Bananenblatt

 


Zutaten

Für 6 Personen

1 EL Olivenöl

1 große Zwiebel, fein gehackt

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

X TL Safranfäden

4 EL Noilly Prat oder ein anderer trockener Wermut

2 EL Wasser

2 EL gehackte frische glatte Petersilie

500 g Venusmuscheln, gebürstet

900 g Miesmuscheln, geputzt

6 Bananenblätter

Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer

Raffiabast zum Schnüren

t zum Servieren

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Schwer

Anweisungen

Diese hübschen, mit Raffiabast verschnürten Pakete können entweder gleich nach dem Vorbereiten gegrillt oder bis zu 30 Minuten gekühlt aufbewahrt werden. Das verschafft dem Koch eine kleine Verschnaufpause, bevor es richtig losgeht. Aus Bananenblättern lassen sich niedliche kleine Pakete wickeln, es geht aber genauso gut mit doppelt gelegter Alufolie.

Öl in einer Pfanne erhitzen und gehackte Zwiebel und Knoblauch mit den Safranfäden zufügen. Auf kleiner Flamme 4 Minuten dünsten. Wermut und Wasser zugießen, Temperatur erhöhen und 2 Minuten köcheln lassen. Petersilie hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Schüssel umfüllen und vollständig abkühlen lassen.

Auf die Schalen der Venus- und Miesmuscheln klopfen und alle wegwerfen, die offen bleiben. Muscheln mit der Zwiebelmischung vermengen. Harten Rand der Bananenblätter abschneiden und wegwerfen. Blätter längs halbieren, 10 Minuten in heißem Wasser einweichen und abtropfen lassen. Eventuelle weiße Rückstände von den Blättern wischen, Blätter abspülen und mit kochendem Wasser übergießen, bis sie weich werden.

Ein Stück Bananenblatt mit der glatten Seite nach oben auf ein Stück Alufolie legen Ein weiteres Blattstück quer obenauf legen, sodass die beiden Stücke ein Kreuz bilden. Die Blätter können noch etwas nass sein - es ist wichtiger, die Blätter in diesem Stadium rasch zu verarbeiten, solange sie weich und leicht zu falten sind.

Ein Sechstel der Muschelmasse in die Mitte geben, Blätter hochziehen und mit dem Raffiabast wie einen Sack zuschnüren. Vorgang mit der Alufolie wiederholen, dabei oben zum Verschließen etwas knüllen. Die übrigen Pakete auf dieselbe Weise herstellen und alles bis zum Grillen kühl stellen.

Grill anheizen Sobald die Flammen erloschen sind, einen leicht geölten Grillrost über den heißen Kohlen erhitzen. Wenn die Kohlen eine mittlere Temperatur erreicht bzw. sich mit einer mitteldicken Ascheschicht überzogen haben, Pakete etwa 15 Minuten grillen. Alufolie vorsichtig entfernen und die Pakete für 1 Minute zurück auf den Rost legen. Einzeln auf Teller geben. Die Pakete bleiben bis zu 5 Minuten heiß. Raffiabast lösen und aus dem Blatt essen Falls gewünscht, mit Stangenbrot servieren.