Rezept - Wildgans, glaciert nach Haeberlin

Wildgans, glaciert nach Haeberlin

Bei dieser Gans kann man nicht nein sagen.

 


Zutaten
180 Min.
Normal
4

Anweisungen
  1. 3 g Szechuanpfeffer, 3 g Korianderkörner, 1 g Kümmel (ganz), 4 grüne Kardamomkapseln (das Innere) im Mörser zu einem möglichst homogenen Pulver zermahlen.
  2. Der Koriander erweist sich als wiederspenstig, aber ist ja auch kein Problem. Dann mit 100 g Honig, 3 EL Sojasauce und 2 EL trockenem Sherry zu einer Marinade verrühren. 1 Knoblauchzehe andrücken und zur Marinade geben, kurz vor dem Auftragen entfernen.
  3. Die Wildgans (ca 3 kg) von den restlichen Federkielen befreien und auch von den sonstigen restlichen Federn. 1 EL der Marinade in die Gans geben, dazu die Knoblauchzehe und evtl auch noch 1 Zwiebel.
  4. Die hintere Öffnung mit Zahnstochern verschliessen. Für die Sauce 3 Zwiebel kleinschneiden, dazu 2 geschnittene gelbe Rüben (Karotten) und etwas Sellerie, das alles in eine Rein geben und unter den Rost stellen.
  5. Daraus wird eine anständige Sosse gezogen. Immer wieder mit etwas Wasser angiessen. Bei einer KT von 84 Grad habe ich das Teil geborgen und portioniert. Wie es sich gehört, jeder bekommt ein schönes Stück...
  6. Beilage: Kartoffelknödel, Rotkraut.