Rezept - Zander gefüllt und gegrillt

Zander gefüllt und gegrillt

Zander vom Grill ist eine Delikatesse.

 


Zutaten

Anweisungen
  1. Tomate häuten und würfeln. Feingehackte Zwiebel in etwas Olivenöl anschwitzen. Brötchen in Milch einweichen und gut ausdrücken.
  2. Die Zwiebeln, Tomatenstücke, Kräuter (feingehackt), Knoblauch (auch feingehackt) und die Sojasoße mit dem ausgedrückten Brötchen vermengen.
  3. Den Fisch mit der Paste füllen und zunähen. Mit einem scharfen Messer den Fisch mehrmals seitlich schräg einschneiden
  4. Mt dem grünen Speck belegen und mit Küchengarn festwickeln.
  5. Bei geringer Hitze in der Kugel etwa 75 min indirekt grillen. Etwas mehr Speck als auf den Bildern verwenden, da der zusammenschnurrt.
Kommentare

Habe von einem guten Freund einen Zander der in Rio Ebro in Mequinenza, Spanien, gefischt worden ist geschenkt bekommen und bekam heute seine Vollendung mit dem Rezept. Und ich kann nur eins sagen: Whow und einfach nur toll!!!!! Nur klitzekleine Bemerkung: Gesalzen gehört er schon!!!!! Ein zunähen ist nicht nötig. Und wenn man solch eine tolle Fischhalterung hat wie ich - grad erst durch einen Tipp von Euch hier erworben - dann geht es wirklich toll und das Ergebnis ist phänomenal! Immer wieder!!!! Es grüßt der Robert aus Bayern! - Robert_3

Ja, ich kann die Kommentare nur bestätigen. Wir haben den Zander auch gegrillt ,im kleinen Smoker und er ist klasse geworden .Der Zander circa 68 cm 1,5 kg brauchte 1 !/4 std. bei 90- 120 grad aber es hat sich gelohnt. Tolles Rezept ich werde den nächsten Zander auch so zubereiten .Vielen Dank für dieses Rezept . Die besten Grüße aus Porta Westfalica .

Hier kommt noch ein Kompliment: Haben gestern einen ca. 3 Kg - Zander im Smoker gegart - allerdings ca. 90 Minuten bei ca. 80°C. Als er dann noch nicht richtig gar war, bekam er nochmal 45 Minuten bei 160°C (auch wegen der Ungeduld:-) lecker und alles andere als trocken - da ja viele meinen, dass man Zander nicht räuchern sollte weil er wohl zu trocken wird... Dank der 160° war auch der Bacon knusprig...

Als erstes ein Kompliment an den Autor! Wir haben das Zanderrezept am Wochenende ausprobiert. Einfach Genial! Unser Zander wog 8.4kg. Wir hatten ihn ca. 2 Stunden auf dem Grill. Perfekt. Viele Grüsse aus der Schweiz.