gegrilltes Kartoffelgemüse

 


Zutaten

750 g Kartoffeln, Salz,

je 125 g Möhren, Lauch und Sellerie,

1/2 Kopf Weißkohl (300 g),

30 g Margarine,

1/8 l heiße Fleischbrühe aus Würfeln,

1 Bund Petersilie,

2 Stängel Kerbel,

1/2 Bund Dill,

1 Esslöffel Tomatenmark (20 g),

Margarine zum Einfetten,

2 Esslöffel Semmelbrösel (20 g),

1/4 l Milch,

3 Eier,

100 g Schweizer Käse.

Mengenumrechnung und Änderungen der Personenzahl funktionieren mit diesem Rezept noch nicht. Hilf uns bitte bei der Konvertierung!

Normal

Kategorien


Anweisungen

Vorbereitung: 30 Minuten. Zubereitung: Ohne Abkühlzeit 55 Minuten. Etwa: 370 Kalorien/1550 Joule.

Dieses Gericht stammt aus der österreichischen Küche. Dort nennt man die Kartoffeln übrigens Erdäpfel. Kartoffeln schälen, waschen und halbieren. In einem Topf mit gesalzenem Wasser bedeckt 10 Minuten kochen, dann abgießen und etwas abkühlen lassen. Das Gemüse putzen, waschen. Möhren und Lauch in etwa 1/2 cm dicke Scheiben, Sellerie in l/2 cm große Würfel schneiden. Kohl hobeln oder fein schneiden. Strunk wegwerfen. Margarine in einem Topf erhitzen, Gemüse hineingeben und 5 Minuten anbraten. Mit Fleischbrühe ablöschen und 10 Minuten dünsten. In der Zwischenzeit Kartoffeln würfeln. Mit dem Gemüse mischen. Kräuter abspülen und trocken tupfen. 1/2 Bund Petersilie (Rest zum Garnieren zurücklassen) und Kerbel hacken. Dill fein schneiden. Kräuter und Tomatenmark unter das Gemüse rühren. Salzen. Feuerfeste Form mit Margarine einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Milch und Eier in einer Schüssel verquirlen. Salzen. Gemüse in die Form füllen. Eiermilch drüber gießen. Käse raspeln und drüberstreuen. Form in den vorgeheizten Grill auf die mittlere Schiene stellen. Grillzeit: 45 Minuten. Elektroherd: 200 Grad.

Gasherd: Stufe 4 oder knapp 1/2 große Flamme. Nach 25 Minuten die Form mit Alufolie oder Pergamentpapier abdecken. 5 Minuten vor Ende der Garzeit wieder entfernen. Form aus dem Grill nehmen, mit Petersiliensträußchen garnieren und sofort servieren.

Wozu reichen? Als Beilage zu Frikadellen, Bratwürstchen oder gebackenen Fischstäbchen. Das überbackene Kartoffelgemüse kann aber auch als fleischlose Mahlzeit serviert werden.