• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

3..2..1..m Ei ns..

G

Gast-153oNg

Guest
Hallo zusammen!

Auch ich konnte nicht wiederstehen und habe für einen Kurs von 157,98€ inklusive Versand zugeschlagen:
image.jpg


Es ist das derzeit in verschiedenen Größen angebotene Woger oder Volksei von ebay:
http://www.ebay.de/itm/BBQ-Kamado-K...82?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item51d040f59a

Wobei ich die kleinste Größe genommen habe, mit ca. 30cm Innendurchmesser.

Bezahlt habe ich am Dienstag, heute kam es an.
Es wurde viel geschrieben über kaputte Eier bereits bei Lieferung - meines war in jedem Fall so gut verpackt, dass auch bei rauherem Umgang mit der Verpackung wenig hätte passieren können. Dementsprechend habe ich alle Teile heile entnommen und falls nötig noch angebaut (Griff und Tische).
Zuletzt nochmal alle Schrauben nach gezogen - voila: startklar! :v:

Setze ich Preis und Produkt in Relation, so kann ich zumindest nach erstem in Augenschein nehmen sagen, dass es ein Schnäppchen zu sein scheint (ohne jetzt die übliche Ersatzteil- Diskussion lostreten zu wollen!).

Ich werde dieses Wochenende mal erste Grillversuche unternehmen und berichten.
Innenansicht:
image.jpg


Aus den jüngeren Freds zu gleichem Produkt, habe ich mir die Paella-Pfanne in 20cm Durchmesser für das indirekte Setup besorgt (10€, statt 65€ für "grünes" Originalzubehör), wenn schon billig, dann auch konsequent... :muhahaha::

image.jpg


Frage an die Eier-Profis: Reicht der Platz zwischen Feuerschale und Pfanne für eine ausreichende Luftzirkulation?

In großer Vorfreude aufs kleine Ei grüßt Euch
Der (Uwe)
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    188,5 KB · Aufrufe: 1.043
  • image.jpg
    image.jpg
    166 KB · Aufrufe: 1.043
  • image.jpg
    image.jpg
    189,8 KB · Aufrufe: 1.015

Juleslesquet

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Herzlichen Glückwunsch. Also ich bin auch zufrieden.
 

Robinho

Fleischesser
Auf dem Foto jetzt nicht ganz zu erkennen. Sieht aber ganz schön knapp aus. Versuch macht kluch. Aber warum soll das nicht gehen.
 
OP
OP
G

Gast-153oNg

Guest
Dachte nur es könnte zu knapp sein. Es sind ca. 6-7mm Abstand. Ich werde es heraus finden... :)
 

PitHoli

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich freu mich auf die Mitteilung Deines ersten Ergebnisses.
 

stuka

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Auf die Ergebnisse bin ich auch mal gespannt. Mein KEG könnte noch einen Spielgefährten vertragen.

Gruß Axel
 

choco73

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Auf den Bildern macht das Dingens einen vernünftigen Eindruck - bin auch mal gespannt, wie er sich in der Praxis bewährt
 
OP
OP
G

Gast-153oNg

Guest
Ja ihr seid ja fast so ungeduldig wie ich!:muhahaha:
Da trifft es sich natürlich sehr gut, dass ich soeben beim Steaklieferant.de in Pulheim bei Köln zum Angrillevent war um bei freien Getränken für je 6,50€ pro Portion Terres Major, Flanksteak (beides US Beef), sowie Rumpsteak aus Argentinien verputzt habe. Salat und Brot mit Kräuterbutter gab es auch...
:kugel:
Zudem ist mir ein schönes 1,3kg Bürgermeisterstück vom US Beef ins Auto gesprungen, welches sich als Testkandidat für eine Erst-Vereierung am Sonntag aufgezwungen hat. Dieses geht spielend auf den Rost, ich denke Stücke bis 2,5kg sollten gut gehen, wenn von der Form her nicht zu lang, sondern schön kompakt.

Ich werde Bilder machen und berichten!
:bilder:

Es grüßt
Der (Uwe)
 
OP
OP
G

Gast-153oNg

Guest
So, dann habe ich heute mal das US-Bürgermeisterstück aus dem Kühlschrank geholt und pariert:
image.jpg

Den Fettdeckel auf der anderen Seite habe ich komplett entfernt, damit der Beef Rub nach Blackforest BBQ besser ins Fleisch ziehen kann:
image.jpg

Das Ganze durfte dann 1,5 Stunden bei Zimmertemperatur durch ziehen.
In der Zwischenzeit habe ich das Mini-Ei mit ca. 3 Händen voll Kohle, sowie einem einzelnen Anzünder bestückt. Es dauerte ca. 10 min, bis bei allen Schotten zum Durchzug voll geöffnet die 250Grad erreicht waren, wobei nur ca. 1/3 der Kohlen glühten, da geht noch deutlich mehr! :wiegeil:
Da ich das Bürgermeisterstück ja low & slow machen wollte, habe ich also alle Klappen geschlossen und das Ei ging recht zügig auf 110 Grad runter.
Es scheint wirklich dicht zu sein!
Dann habe ich Buchenholzstücke auf der Kohle verteilt, die Paellapfanne als Deflektor und darauf das Rost aufgelegt, und das Fleisch Platz nehmen lassen.
Start war um 15:20 bei GT = 110, KT= 14.
Jetzt, liegen wir immernoch wie angenagelt bei einer GT = 110, und einer KT = 48 Grad.
Ich habe vor um 17:00 Uhr zu essen, bis dahin sollte das auch mit dem Rauchring erledigt sein:
image.jpg

Fazit bisher:
Paellapfanne als Deflektor: paßt! :mosh:
Regelung des Mini-Ei: einfach! :thumb2:
Entspannungsfaktor trotz Erst-Vergrillung: riesig! :thumb1:
Ich werde weiter berichten...
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    143,2 KB · Aufrufe: 862
  • image.jpg
    image.jpg
    199,9 KB · Aufrufe: 807
  • image.jpg
    image.jpg
    183,6 KB · Aufrufe: 853
OP
OP
G

Gast-153oNg

Guest
Der Rest der Erstvereierung:
17:00 Uhr:
image.jpg


Da habe ich mal einen Blick riskiert, und das Bürgermeisterstück in Jehova eingepackt, für ca. 10 min.:
image.jpg

Man sieht denke ich, wie saftig das ganze geblieben ist. Konvektion und Abschirmung mit der Paellapfanne darunter also wirklich gut! Vorne ist eine dunklere Stelle zu erkennen, da hing das Fleisch über den Rand des "Deflektorpfanne" hinaus. Aber das war weder verbrannt, noch trocken, echt kein Problem.

Nach 10 min. Ruhephase wurde angeschnitten:
image.jpg

Es war nicht saftig, sondern zerfloss fast. Sehr leckeres Fleisch, starke Rauchnote (Notiz an mich selber: nächstes Mal nur halbe Menge Buchenholz), trotzdem komischerweise kein Rauchring. Super zartes Fleisch, der Rub kann trotz nur halber Menge Kreuzkümmel das nächste Mal nochmals im Kreuzkümmel reduziert werden.

Mit Lauchgemüse und Laugen-Kräuterbutterbaguette stellte es sich so dar:
image.jpg


Insgesamt bin ich sowohl mit dem Fleisch, als auch mit dem Akt der Zubereitung im neuen Volksei Mini höchst zufrieden.
Einmal eingeregelt, läuft auch dieses kleine Ei wie ein Uhrwerk.
Thema Kohleverbrauch:
image.jpg

Nach 1 Std. 40min. Nicht wirklich viel passiert (inklusive Aufheizen auf > 250 Grad zu Beginn).

Und die Deflektorpfanne ist Dank Jehova-Mantel auch schnell gereinigt:
image.jpg


Ich wünsche einen entspannten Rest-Sonntag!

Es grüßt
Der
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    162,3 KB · Aufrufe: 834
  • image.jpg
    image.jpg
    222,2 KB · Aufrufe: 840
  • image.jpg
    image.jpg
    147,4 KB · Aufrufe: 833
  • image.jpg
    image.jpg
    188,7 KB · Aufrufe: 793
  • image.jpg
    image.jpg
    131,4 KB · Aufrufe: 796
  • image.jpg
    image.jpg
    247,5 KB · Aufrufe: 790

stuka

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Super. Spannender Bericht. Ich glaube so ein Ei hole ich mir auch.

Gruß Stuka
 
OP
OP
G

Gast-153oNg

Guest
@stuka : das ist echt ne Überlegung wert, wobei du ja schon ein KEG hast, und der Unterschied bis auf die Größe sicher zu vernachlässigen ist!
@nstyles: das funktioniert echt super! Und selbst wenn man sich auf die leidige Ersatzteildiskussion einließe, bis zum Preis vom BGE Mini könnte ich 4 Eier verheizen, was bei der wirklich soliden Ausführung sicher dauern würde...

Viele Grüße
Uwe
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mit deiner Paella Pfanne ...
:hmmmm:
die Luftzirkulation unter deinem Fleisch dürfte da schon drunter leiden... du bekommst zwar direkte Wärmestrahlung durch die Pfanne, aber wie das mit der Luftzirkulation ausschaut... dürfte bei höheren Temperaturen unvorteilhaft werden... wie groß der Effekt ist... kann ich aber nicht beziffern...
 
Oben Unten