• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Asche - Ich muß es auch einmal probieren

AndiS

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hallo Sportsfreunde,

Habe mit erstaunen die Berichte über geaschte Fleischteile gelesen und mir immer gedacht ich würde das auch gerne probieren.

Doch woher Asche nehmen wenn man keine Holzheizung oder Kamin hat :hmmmm:

Dann viel mir ein das die Schwiegereltern ja teilweise mit Holz heizen.
Gott sei Dank habe ich zur richtigen Zeit gefragt - ein großer Blechkübel war randvoll mit Asche.
Das Typische "was machst denn jetzt scho wieder" habe ich bei der großen Ausbeute großzgig überhört. :ballaballa:

Die Probanten: Entenbrüste.

IMG_8484.jpg


IMG_8485.jpg


Ich habe diese nun mit groben Meersalz in Folie gegeben und lasse sie bis morgen im Kühli unm sie dann einzugraben.

IMG_8486.jpg


IMG_8487.jpg


Ich hoff es war net zu wenig oder zu viel oder ...... ich werds eh merken.

Gruß
Andreas
:anstoßen:
 

Stadtmensch

Grillkönig
Huhu,

sieht schon mal interessant aus!:biggrinsanta:
Ich hätte NPS anstatt groben Meersalz verwendet.
Warum eigentlich Meersalz, weil's trendy ist?
Oder teuer, oder Beides?
Und dann noch Grobes, wie soll das die Oberfläche erreichen?
Jedes Salz ist mal im Meer entstanden, das Minerealsalz ist halt 2,5 Millionen Jahre älter und ist nicht von unser Umweltverschmutzung betroffen.
Ich steh' da total auf Luisenhaller Pfannensiedesalz.
Ach ja, falls das wichtig ist, das ist auch teuer...
Watching you, Buddy...

:prost:

Gruß, Richie
 

Zeus

Wurst- und Schinken-Master
10+ Jahre im GSV
Servus,
wegen Salz kann ich nur eins sagen,
man unterscheidet die Salze nach der Herkunft und Gewinnungsart in Stein-, Siede-, Meer-, Quell- und Hüttensalz.
In der Fleischwirtschaft kommen hauptsächlich Stein- und Siedesalz zur Verwendung.
Auf Empfehlung der Ernährungswissenschaft wird heute häufig jodiertes Salz verwendet, was jedoch keinerlei Auswirkung auf Produktionsprozess hat.

Hier ist die bittere Wahrheit über Salz
Google Nachricht

Grüß
Zeus
 

Stadtmensch

Grillkönig
Moin Waldi,


hab' mich mal in den Artikel 'reingelesen, es aber nach einer kurzen Weile aufgegeben.
Der Verfasser schreibt in einer Sprache, die mich nur entfernt an meine Muttersprache erinnert.
Diesem Schreibstil zu folgen ist auf die Dauer doch sehr ermüdend.

Salz ist eine Wissenschaft für sich und als Nahrungsmittel sehr interessant.
Ich habe verschiedene Salze ausprobiert und bin zu folgendem Schluss gekommen, :
Jedes Salz ist in einem Meer entstanden, zu unterschiedlichen Zeiten.
Da Mineralsalz vor millionen Jahren, also zu einer Zeit entstanden ist, in der es noch keine massive Verseuchung der Meere durch den Menschen gegeben hat, ist es auch frei von Verschmutzungen.
Soviel zum handgeschöpften Fleur de whatever.


:prost:

Gruß, Richie
 

grilltom

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
ich denk mal die ursprungssprache des artikels war englisch und das "tolle" google - soll ich übersetzen wurde angeklickt.

und somit haben wir dann den gleichen/ähnlichen salat wie bei asiatischen elektrogeräten mit schwedischen gebrauchsanleitungen die dann ins deutsche vergewaltigt werden :domina:

und um noch eins drauf zu geben.

ich war letztens beim lebensmittelgrosshandel und hab meersalzvariationen erstanden.

waren wohl nicht so der renner für gastronomie denn sie waren -15 bis -50 %

smoked salt, chilli salt, lemon salt, und noch irgendeines
 

Stadtmensch

Grillkönig
Achso, Andi, ich würd' die Ententitten ca. 5 Tage pökeln, 3 Tage durchbrennen und ca. 8 Stunden wässern.
Danach räuchern, aber Du willst ja aschen.
Was ist mit Salmonellen, sterben die in Asche?
Kann ja sein, daß die aufgeben wenn die Umgebung so niederschmetternd ist.

:prost:

Gruß, Richie
 
OP
OP
AndiS

AndiS

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Huhu,

sieht schon mal interessant aus!:biggrinsanta:
Ich hätte NPS anstatt groben Meersalz verwendet.
Warum eigentlich Meersalz, weil's trendy ist?
Oder teuer, oder Beides?

:prost:

Gruß, Richie

Servus Richie,

Also ich hab ja vorher auch "gegoogelt" und da hat nie jemand NPS genommen. Nachdem ich damit keine Erfahrung
habe dachte ich ich machs einmal den Anderen einfach nach und fange bei Erfolg experimentieren an ........

Vielleicht kann irgendjemand es erklären ?!

Und Meersalz ist wirklich nicht mehr teuer bzw. war bei der Hand.


Gruß
Andreas
 
OP
OP
AndiS

AndiS

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Achso, Andi, ich würd' die Ententitten ca. 5 Tage pökeln, 3 Tage durchbrennen und ca. 8 Stunden wässern.
Danach räuchern, aber Du willst ja aschen.
Was ist mit Salmonellen, sterben die in Asche?
Kann ja sein, daß die aufgeben wenn die Umgebung so niederschmetternd ist.

:prost:

Gruß, Richie

Servus,

Dieses Projekt habe ich gerade mit Gänsetitten und Keulen laufen.
Hängen gerade ab. - Thema kommt noch.

Gruß
Andreas
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
8-) Modus an...

und Äktschn please!
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Jedes Salz ist in einem Meer entstanden, zu unterschiedlichen Zeiten.
Da Mineralsalz vor millionen Jahren, also zu einer Zeit entstanden ist, in der es noch keine massive Verseuchung der Meere durch den Menschen gegeben hat, ist es auch frei von Verschmutzungen.
Soviel zum handgeschöpften Fleur de whatever.
Sorry Kollege, aber da liegst du etwas daneben.
Du hast zwar Recht, dass alles Salz aus dem Meer kam, aber entstanden ist es dort def. nicht. Das Wasser hat es halt aus der Erdkruste rausgewaschen und mehr nicht.
Was die Verseuchung angeht, ist zu sagen, dass es vor Millionen Jahren keine Menschen gab. Unter anderem, weil die Athmosphäre so lebensfeindlich für Menschen war, dass wir nicht lange überlebt hätten (so viel zu keiner Verseuchung).
Und dann ist noch die unterschiedliche Herstellung. Und auch wenn Chemiker 100x sagen, dass da nur marginale Unterschiede in der Zusammensetzung sind, schmeckt man diesen Unterschied doch heraus. Das ist nun mal so... :ks:
 

Stadtmensch

Grillkönig
Auch nicht schlecht.

Da hatte ich geglaubt mir zum Thema Salz Gedanken gemacht zu haben und dann kommt Friedi daher, der's studiert hat.
Naja, ich lass' mich gern belehren.

Andi, was mir bei Deinen Ententitten zu denken gibt ist, Du behandelst sie einen Tag lang mit groben Salz das, im Gegensatz zu Feinkörnigem oder einer Lake, kaum Kontakt zur Oberfläche hat und dann verbuddelst Du sie in Asche.
Naja, die ist dann ja wohl steril.

Bin gespannt auf das Ergebnis, Beobachtungsmodus an.:bierchips:


:prost:

Gruß, Richie
 

Friedi

Smoker - Meister
10+ Jahre im GSV
Ich bin auf die Titten auch sehr gespannt (wobei mir das auch zu wenig und zu grobes Salz wäre)...

@Stadtmensch: Die Sache mit dem Salz kann man ganz gut nachgoogeln 8-)
 
OP
OP
AndiS

AndiS

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
So Leute UPDATE:

Nach ca. 20Std. in der Folie hab ich die Brüste abgewaschen und mit Pfeffer eingerieben. Eine davon bekam einen Szechuanpfeffer Wickel.

Hier die ungesiebte Asche - einen Teil hab ich gesiebt der Rest wird aufgehoben und nach dem Projekt entweder auch verwendet oder entsorgt. :lol:
IMG_8488.jpg


Szechuanpfeffer:
IMG_8493.jpg


Die Titten vor dem Begräbnis:
IMG_8494.jpg


IMG_8495.jpg


Weg sinds ........
IMG_8496.jpg


Gruß
Andreas
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
schön,
Du wirst beobachtet.
Wenn ich das mit meinen Resten aus dem Kachelofen machen würde, werde ich von meiner GöGa eingewiesen.:domina:
Salz kann ich gleich Salz sein, weil neben NaCl auch
andere Mineralien darin enthalten sind, je nach Herkunft in anderer Zusammensetzung, ähnlich wie bei Mineralwasser. Normales Kochsalz enthält noch Rieselhilfsmittel und ggf. noch Jod / Flouridzusätze.

Grüße
 
Oben Unten