• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ascheschinken

schweinemami

Wichtelbeauftragte & Zaunkönigin
5+ Jahre im GSV
Hallo alle miteinander!! Habe seit 2 Monaten die Keule in der Asche. Dazu mal eine Frage wegen der Kontrolle. Muss ich die herausnehmen um nachzuschauen oder reicht eine oberflächliche Riechprobe?

Lg. Uschi

:GKschweindrücken:
 

ottob

last man OT - standing
5+ Jahre im GSV
Hi, also ich hab meine 12 Kg Keule 9 Monate mit Ignoranz bestraft, und es war ein super Ergebnis.
moin,
genau so würde ich es dir auch raten.
Etwas nach der Temperatur schauen, damit es nicht zu warm wird sollte reichen.
Und verlass dich auf deine Nase, wenns aus der Kiste durch die Asche übel riecht, dann wech damit.

Schinken machen hat einfach was mit Geduld und Beherschung zu tun. :)

grüssle
 
OP
OP
schweinemami

schweinemami

Wichtelbeauftragte & Zaunkönigin
5+ Jahre im GSV
Danke euch so werde ich es machen

Uschi

:muh:
 

saerdnar

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Leider hab ich keine Bilder von meinem Versuch gemacht, und ich war anfangs auch skeptisch. Ich habe ja auch nur durch das Forum den Ansporn erhalten.
Erst mal hab ich die Keule ca. 3 Monate mit NPS und Pfeffer behandelt. Dann habe ich die offenen Stellen (die ohne Schwarte) mit Schmalz verkittet, das ganze nochmal mit reichlich Pfeffer eingepudert und ab in die Asche. Die größte Herausforderung war für mich die Asche. So 5 cm drumrum, und mehr müssen es schon sein. Dafür hatte ich aber einen Nachbar, der über den Winter nur mit Kamin und Eiche heizt. Also einen Karton, Asche riein , Keule rein, Asche drauf, verdichtet, Asche drauf, Deckel drauf,m in die kühlste Ecke der Garage, und 10 Monate später des Teil raus, abgewaschen, Schwarte ab, noch einen Monat an der Luft trocknen lassen, zerteilt und fertsch. Ich hab heute noch eingeschweiste Stücke ( zwei Jahre alt), und immer noch lecker. Geht in die Richtung Parma. Bei einem Vergleichsessen konnte ich keine gravierenden Unterschiede feststellen

Grüßle
 

iguana78

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Jetzt häng ich mich mal in diesen Fred rein. Ich habe beim Jäger meines vertrauens 2Wildschweinhinterkeulen geordert, welche in 36 Monaten lecker Schinken geben sollen. Bei meinen Recherchen bin ich auf verschiedenste Möglichkeiten gestoßen....
Deshalb habe ich viele Fragen an die Experten hier:
Wie lange ist die Lagerung im Salz???
impfen oder nicht???
erst Luft dann Asche, oder nur Lufttrocknung, oder nur Asche???
Freue mich auf eure Antworten!
p.S was für Asche? Habe Buche, Eiche, Kirsche
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten