• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bauernbrot aus dem EBO

RedWing4Life

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
In dieser Rezeptsammlung...
hat mich dass Bauernbrot von @schmock so angelächelt das ich das unbedingt mal nachbacken musste. Diese Woche war es soweit. Am Donnerstag den Sauerteig angesetzt und brav gefüttert. Heute morgen dann in aller frühe aus dem Bett gefallen und die besorgetn Zutaten zusammengestellt
Image00095.jpg

Sauerteig fehlt.....
Die erforderlichen Mengen (halbiert im Vergleich zum Original) mit der KitchenAif durchgeknetet und dann zum gehen weggestellt. Hiervon kein Bild....

Halbe Stunde vor dem "Backgang" dann in die Garkörbchen und nochmal kurz gehen lassen.

Dann beide "Teiglinge" dann gemeinsam auf den Stein gepackt und backen gelassen.
Nach knapp 40 Minuten und mehrmaligem Temperatursenken waren die Brote dann so gut wie fertig.

So sahen sie dann nach dem rausholen aus.
Image00094.jpg


Und so das Anschnittbild mit Beilagen
Image00096.jpg

Geschmacklich sehr lecker!!! Schöne leichte säuerliche Note. Mit Butter schmeckts am besten....
Die Kruste war auch toll...könnte grad weiter essen!

Das wird auf alle Fälle wieder gebacken. Der Aufwand hält sich ja in Grenzen:)

Beim nächsten mal muss ich nur den Stein eine Etage tiefer im BO platzieren und die Temperatur etwas niedriger einstellen. Die 280 Grad wären auf Dauer zu heiss gewesen.
 

Anhänge

  • Image00095.jpg
    Image00095.jpg
    116,7 KB · Aufrufe: 477
  • Image00094.jpg
    Image00094.jpg
    161 KB · Aufrufe: 885
  • Image00096.jpg
    Image00096.jpg
    116,9 KB · Aufrufe: 840

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Sehr gut und genau die richtigen Zutaten. Perfekt. Die dunkle Farbe bekommst Du sicher auch noch in den Griff.

Freut mich sehr, wenn es geschmeckt hat.

Viele Grüße, Patrick
 
OP
OP
RedWing4Life

RedWing4Life

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Sehr gut und genau die richtigen Zutaten. Perfekt. Die dunkle Farbe bekommst Du sicher auch noch in den Griff.

Freut mich sehr, wenn es geschmeckt hat.

Viele Grüße, Patrick

Hallo Patrick

Danke dir:)
Das mit der Temperatur sollte kein Problem sein. Lässt sich am EBO ja leicht einstellen ;)

Teigkneten könnte ich auch noch ein bissle üben;)
 

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Ja, was die Temperatur angeht, hatte ich eben nur die 280° aus dem HBO angegeben. Die fällt ja recht schnell, wenn ich den Ofen komplett mit "kaltem" Teig bestücke und hat am Ende der Backzeit noch ca. 260°. Ich habe aber auch schon festgestellt, dass am HBO mit dem eingebauten Termometer gemessene 170° von der Auswirkung auf Backwaren nicht das Selbe ist, wie 170° am EBO. Von daher würde ich empfehlen, das Brot im EBO so heiß wie möglich anbacken und nach zehn / fünfzehn Minuten runter drehen auf einige Grad weniger und dann das Brot fertig ausbacken. Da ich das aber im EBO noch nie gemacht habe, kann ich Dir keine genaueren Angaben liefern. Da bleibt wohl nur auszuprobieren. Aber für das erste mal schaut das Ergebnis doch schon gar nicht so schlecht aus.

VG, Patrick
 
OP
OP
RedWing4Life

RedWing4Life

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ja, was die Temperatur angeht, hatte ich eben nur die 280° aus dem HBO angegeben. Die fällt ja recht schnell, wenn ich den Ofen komplett mit "kaltem" Teig bestücke und hat am Ende der Backzeit noch ca. 260°. Ich habe aber auch schon festgestellt, dass am HBO mit dem eingebauten Termometer gemessene 170° von der Auswirkung auf Backwaren nicht das Selbe ist, wie 170° am EBO. Von daher würde ich empfehlen, das Brot im EBO so heiß wie möglich anbacken und nach zehn / fünfzehn Minuten runter drehen auf einige Grad weniger und dann das Brot fertig ausbacken. Da ich das aber im EBO noch nie gemacht habe, kann ich Dir keine genaueren Angaben liefern. Da bleibt wohl nur auszuprobieren. Aber für das erste mal schaut das Ergebnis doch schon gar nicht so schlecht aus.

VG, Patrick

Genau, der EBO hält die Temperatur ja konstant....das war dann zu heiss. Zumal das Brot auch ja auch zu dicht an der BO Oberseite war. Beim nächsten mal werde ich es wie von Dir beschrieben vorgehen.

Würde schwaden noch etwas bringen? Wenn ja wann?
 

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Schwaden nur ganz am Anfang damit die Aussenhaut elastisch bleibt. Nach ein paar Minuten dann den Schwaden ablassen (kleines Stück Karton in die Türe klemmen z.B.). Mache ich aber nie bei dem Brot.

Gutes Gelingen.

Patrick
 
OP
OP
RedWing4Life

RedWing4Life

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Schwaden nur ganz am Anfang damit die Aussenhaut elastisch bleibt. Nach ein paar Minuten dann den Schwaden ablassen (kleines Stück Karton in die Türe klemmen z.B.). Mache ich aber nie bei dem Brot.

Gutes Gelingen.

Patrick

Danke für die Info.
Jetzt fuchse ich erst mal die richtige Backtemperatur für den EBO raus und dann probiere ich vlt. mal mit schwaden.
Danke für deine Hilfe:)
 
OP
OP
RedWing4Life

RedWing4Life

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Schwaden nur ganz am Anfang damit die Aussenhaut elastisch bleibt. Nach ein paar Minuten dann den Schwaden ablassen (kleines Stück Karton in die Türe klemmen z.B.). Mache ich aber nie bei dem Brot.

Gutes Gelingen.

Patrick
Ich habe noch eine Frage.....Ich habe Sauerteig im Schraubglas im Kühlschrank. Wenn ich wieder Brot backen möchte, kann ich mir da das Anstellgut einfach abwiegen und dann zu den restlichen Zutaten hinzufügen oder muss ich da noch was beachten?
 

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Hi,

ja, genau so mache ich das immer. Wobei ich es ehrlich gesagt nicht abwiege, ich nehme halt zwei gute Esslöffel raus und geb' diese in den Teig.

VG, Patrick
 

Saldobar

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hab am Osterwochenende auch mal das Rezept (in der Urfassung mit altem Teig, Vortrieg = Vorteig aber mit Quark) ausprobiert.

Ergebnis war geschmacklich sehr gut - allerdings ist mir beim runterrechnen (meine Mum5 kommt mit 4kg Teig nciht so gut zurecht) wohl ein Fehler passiert und der Teig war recht flüssig. Habe wohl vergessen den Quark beim Wasser rauszurechnen. Habe dann einfach so lange Mehl nachgeschüttet bis es meiner Meinung nach gepasst hat... gebacken hab ich dann 4-5 min bei maximaler BO-Temperatur, dann runter auf 220 und nach ca. 35min weiter runter auf 170. Das Einschneiden habe ich auch weg gelassen, ein Fehler, wie man sieht - der Trieb des Brotes sucht sich eben seinen Weg.

Alles in allem aber ein lecker Brot, das sehr gut ankam.

20150405_192959.jpg
 

Anhänge

  • 20150405_192959.jpg
    20150405_192959.jpg
    130,9 KB · Aufrufe: 435
OP
OP
RedWing4Life

RedWing4Life

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hab am Osterwochenende auch mal das Rezept (in der Urfassung mit altem Teig, Vortrieg aber mit Quark) ausprobiert.

Ergebnis war geschmacklich sehr gut - allerdings ist mir beim runterrechnen (meine Mum5 kommt mit 4kg Teig nciht so gut zurecht) wohl ein Fehler passiert und der Teig war recht flüssig. Habe wohl vergessen den Quark beim Wasser rauszurechnen. Habe dann einfach so lange Mehl nachgeschüttet bis es meiner Meinung nach gepasst hat... gebacken hab ich dann 4-5 min bei maximaler BO-Temperatur, dann runter auf 220 und nach ca. 35min weiter runter auf 170. Das Einschneiden habe ich auch weg gelassen, ein Fehler, wie man sieht - der Trieb des Brotes sucht sich eben seinen Weg.

Alles in allem aber ein lecker Brot, das sehr gut ankam.

Anhang anzeigen 962254


Könnt schon wieder essen....:)

Ich habe den Teig am Samstag fast komplett mit der Hand geknetet....die KA Classic ist mit ca. 1,3 kg Mehl und den restlichen Zutaten doch sehr am Limit.


Edit:
Am nächsten Backtag werde ich den Ofen etwas anders aufheizen. Nicht gleich auf Maximaltemperatir, sondern etwas niedriger, damit der Stein nicht ganz so heiss ist. Kurz vor Backbeginn auf MAxtemp gehen und die Brote einschiessen.

Ich hoffe das die Unterseite damit dann nicht zuviele "Röstaromen" abbekommt.
 
Oben Unten