• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Beef Brisket - eine Frage zum Fleisch

MahoneyOnFire

Militanter Veganer
Hallo ihr Lieben,
habe gerade ein kleines, dringliches Anliegen :confused:
Zur Feier des Tages soll es morgen eine Rinderbrust geben, auf Kugelgrill mit Minionring. Nun hab ich das Fleisch aus dem Froster und der Vakuumverpackung geholt, da kommt die Überaschung:
Die Brust ohne Knochen lässt sich aufklappen und wirkt dadurch etwas dünn.
image.jpg


So ist sie zusammengeklappt:
image.jpg


Was meint ihr, wie soll ich das Teil vorbereiten bzw. auf den Grill hauen?

Bin mir grad echt unsicher und ist erst mein zweites Beef Brisket.

Bin um jeden Rat dankbar!

Gruß
Sebastian
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    240,6 KB · Aufrufe: 875
  • image.jpg
    image.jpg
    176,2 KB · Aufrufe: 661
Da ist sie wieder, die "berüchtigte" Klappbrust aus der Metro, bzw. aus dem Großmarkt.

Fettdeckel runter und Pastrami machen oder als Brisket auflegen.
Die kleinen Stücke neigen gerne dazu trocken zu werden ... also gut mit Rinderfond spritzen.

:prost:
 
Klappbrust trifft es sehr gut ;)

Pastrami steht (noch) nicht zur Debatte. Es soll ja morgen auf den Tisch kommen.
Du würdest bei Briskett also empfehlen, aufgeklappt auf den Rost und viel spritzen, hab ich das so richtig verstanden. Dann aber mit Fettdeckel, oder?

Gruß
 
Nein, ohne Fettdeckel.
Den Fond vorher mittels Marinierpritze ins Fleisch spritzen

:prost:
 
Super, danke für die prompte Antwort.
Hab auch nochmal die Suche mit "Klappbrust" befeuert und einige hilfreiche Tipps gefunden.
Wenn das Ergebnis eine Dokumentation wert ist, folgt diese im neuen Thread!

Gruß
 
Zurück
Oben Unten