• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beeketal Küchenkutter vs. Kenwood Multizerkleinerer

londoneye

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

bisher habe ich nur mit Hilfe meines Fleischwolfes gewurstet und zwar grobe bis mittelfeine Bratwürste. Jetzt würde ich gerne, für den einfachen spoaradischen Hausgebrauch, auch gerne mal in die Produktion feiner Würste einsteigen.

Ich habe als Küchenmaschine eine Kenwood Major Titanium zu Hause. Nun besteht entweder die Wahl, als weiteres Zubehör den Multizerkleinerer (100 Euro) zu kaufen oder auf ein weiteres eigenständiges Gerät umzusteigen und zwar auf den kleinen Beeketal Küchenkutter (130 Euro).

http://rover.ebay.com/rover/1/707-5...0001&campid=5337467401&icep_item=221111675226

http://amazon.de/Kenwood-AT-647-Zerkleinerer-Titanium/dp/B0073ZKIKM

Zwar hat der Beeketal mehr Volumen, allerdings ist das auch schon wieder sein Nachteil. Ich habe leider recht wenig freie Staufläche in Küche und Vorrat und tendiere daher zum Add-on für die Kenwood. Die Anordnung der Messer schein relativ gleich zu sein bei beiden Geräten.

Hat einer Erfahrungen mit dem Kenwood Multizerkleinerer oder dem genannten Beeketal-Gerät beim Wursten und kann kurz was darüber berichten? Besten Dank im Voraus.

BG
Londoneye
 

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich habe den Kenwood Zerkleinerer. Er funktioniert, allerdings nur in recht kleinen Portionen von ca. 500g (vielleicht auch etwas mehr), ohne sich zu quälen sehr gut. Für 5 kg feine Bratwurst ist das mMn kein Spaß ;) Für kleinere Mengen optimal.
Wenn ich wie Du die Möglichkeit hätte, würde ich mir den Größeren genauer ansehen.
 

reiterrud

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
würde ich mir den Größeren genauer ansehen
Um so viel größer wird der kleine Beeketal auch nicht sein - ich habe den Beeketal 9Lt Cutter und der schafft auch nur 1,5kg Brät d.h. mehr als 1,5 - 2 Kg Fleisch kannst Du auf einmal auch nicht verarbeiten - es wird dafür aber (auf Wunsch) super fein.

Rudi
 

schweinemami

Wichtelbeauftragte & Zaunkönigin
5+ Jahre im GSV
Ich hab den von Kenwood aber ehrlich gesagt nehm ich ihn nicht mehr her weil er sehr schlecht zu reinigen ist. Und ich glaube beim kleinen Beeketal ist das auch so
 

RoliAmGrill

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich habe den Kenwood Multizerkleinerer für meine CookingChef Maschine. Die hat 1500 Watt, da geht nichts sehr schnell in die Knie! Ich bin bis jetzt sehr zufrieden, allerdings habe ich bis jetzt noch keine Würste (bzw. Brät) mit diesem Gerät hergestellt. Also ich würde das Teil nochmal kaufen!
 

reiterrud

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Rudi, machst Du in den Beeketal 9L das Fleisch gewolft rein oder direkt gewürfelt?

Schönen Gruß
Peter
Ich wolfe vorher immer - hab's aber auch noch nie anders probiert

Rudi
 
OP
OP
L

londoneye

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Danke für die Hinweise! Das Volumen spricht für den Beeketal, aber der Kenwood Aufsatz ist universeller und platzsparender.

Schwer zu reinigen sind beide, das ist also kein Kriterium.

Ich werde mal den Aufsatz testen und zur Not wieder abgeben, die Beeketal scheint relativ viel Platz in Anspruch zu nehmen für nur eine Aufgabe. Das wäre dann mein zweite Lösung.

Danke für die Hinweise bei der Auswahl.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Oben Unten