• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beratung: bis max. 600 Euro, 3 Flammen + Seitenkocher

claudius73

Vegetarier
Hallo zusammen,

nachdem ich vor 4 Jahren bewusst einen preiswerten Gasgrill zum Kennenlernen der Welt des Gases gekauft habe und er mir nun mittlerweile nahezu weggerostet ist, muss ein Ersatz her.

Ich suche nach einem 3-flammigen Grill mit Seitenkocher.
Mindestens der rechte Tisch sollte optimalerweise abklappbar sein.

Was hat meine Suche bisher ergeben und was sind für "must have" und "nice to have":
Nachdem ich lange Zeit mit den Justus Zeus liebäugelte, habe ich bei dem Grill von meiner Frau leider die rote Karte bekommen => er ist ihr zu gross und irgendwie muss ich mich da geschlagen geben; denn: das Teil ist ja wirklich eine Wuchtbrumme. Mein Plan war eigentlich gewesen, den Grill so zu verändern, dass ich auch hier den rechten Seitentisch abklappbar mache...dennoch ist und bleibt er zu gross.

Nun muss/will ich also umschwenken:
must-haves:
- Langlebigkeit
- 3 Flammen
- Seitenbrenner
- Rotisserie-Möglichkeit
- keine Wuchtbrumme
- Preis bis max. 600 Euro...natürlich lieber drunter
Hinweis: ich bin einem gebrauchtem Grill gegenüber nicht abgeneigt

nice-to-have:
- rechter Seitentisch abklappbar

Wo steht der Grill:
Balkon, immer mal wieder seitlichen Regeneinschlag. Mit Schutzhaube habe ich eher schlechte Erfahrung gemacht, da ich mindestens 1x Woche grille. Meine Erfahrung: die Beschichtung der Hülle geht durch sehr regelmässiges "rauf und runter" schnell kaputt...und dann hat man eigentlich nur bestes Klima kreiert für Schwitz/ und Kondesnwasser. Insofern: er steht halt da, wo er steht.

Welche Grills habe ich bis jetzt begutachtet, welche favorisiere ich, welche schliesse ich aus:
Favorits:
- broil king Royal 340 (Model 2018)
- broil King Gem 340 (Model 2018)....scheint mir aber aufgrund ja doch wesentlich kleinerer Grillfläche weniger geiegnet.)
- Nappi Triumph 410

Welche Grills schliesse ich aus:
Char-Broil schien mir anfangs noch eine gute Alternative. Irgendwie glaube ich aber, dass das Tru-Infared-System nicht das ist, was ich suche.
Wenn ich nämlich recht verstanden habe, dann reagiert dieses System nicht so schnell bzgl. Temperatu-Änderungen, oder?
Ich grille vor allem "direkt" und nutze gerne Temperatur-Änderungen um die Steaks.....aber das wisst Ihr ja sicherlich :-)

Ich war bereits in diversen Baumärkten.....die meisten dort vertretenen "presiwerteren" Grills empfinde ich als entweder "klapprig" oder absehbar vom Garraum her nicht langlebig.

Santos werde ich in Kürze mal besuchen und mich da noch schlau machen.

Vielleicht kann ja jemand durch Tips meinen Blick ein wenig (um)fokussieren.

Tja, so steh ich hier, ich armer Tor......

Viele Grüße & schonmal "Danke" für´s Lesen
Daniel
 

clauswolf

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich bin seit letzter Woche Besitzer eines Napoleon T-410. Was soll ich sagen....Bisher erfüllt er meine Erwartungen total. Vor allem wie schnell er doch über 300 Grad ist hat mich echt überrascht!
Mit deinen Favoriten machst du sicherlich nix falsch. Alle gut. Mir hat der Nappi einfach optisch besser gefallen als die Broil Kings. Vielleicht noch ne Alternative.....Ich fand den Rösle Videro G3/G4 gar nicht schlecht....allerdings nur vom sehen vor Ort und befingern.
Gruß aus der Westpfalz ;-)
 
OP
OP
claudius73

claudius73

Vegetarier
vielen Dank!
Den Rösle Videro G3 hatte ich bislang noch gar nicht auf dem Schirm....den werde ich mal durch den google-check laufen lassen (erster Check verlief schon positiv) und dann ggf. auch mal befingern.
Lg aus dem Rheinland
 

clauswolf

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
vielen Dank!
Den Rösle Videro G3 hatte ich bislang noch gar nicht auf dem Schirm....den werde ich mal durch den google-check laufen lassen (erster Check verlief schon positiv) und dann ggf. auch mal befingern.
Lg aus dem Rheinland
An dem Sichtfenster scheiden sich halt die Geister ;-) Die einen findens cool, die anderen zu reinigungsintensiv. Aber von der Haptik her....gut!!!
 
OP
OP
claudius73

claudius73

Vegetarier
Sichtfenster lässt mich kalt :-) Wenn verdreckt ist, ist es halt kein Sichtfenster mehr :-)
Ich muss mein Grillgut nicht unbedingt sehen und brauche aber auch keinen top-geputzen Grill.
 

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich hatte jahrelang den Cadac Meridian im Einsatz und war damit sehr zufrieden... Ich nutze den Grill zwar seit 2 Jahren nur noch sehr selten, aber er hat auch nach 7 Jahren kaum Rost. Der Seitentisch ist klappbar und eine Rotisserie kann man auch verwenden.
Viel Spaß beim Aussuchen.

Schöne Grüße
Carsten
 
OP
OP
claudius73

claudius73

Vegetarier
Hallo,
vielen Dank.
Habe zwei Fragen:
- woraus besteht beim Triumph 410 eigentlich der Brennraum bzw. wie sieht es da mit der Langlebigkeit aus
- selbe Frage auch für den CADAC Meridian

Lg & Danke
 

clauswolf

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Beim Napoleon müsste das porzellanemailliert sein. Über die Langlebigkeit kann ich nach einer Woche natürlich nix sagen ;-)
Dazu findest du ab genug in diesem Forum. Was das angeht, bist du bei Napoleon oder den Premiumanbietern eher auf der sicheren Seite als bei
den Baumarktteilen. Frage ist halt wie lange der Grill halten soll.........Ab und zu was neues ist ja auch nicht schlecht;-)
 

Boandlkramer666

Grillkaiser
Beim Napoleon müsste das porzellanemailliert sein. Über die Langlebigkeit kann ich nach einer Woche natürlich nix sagen ;-)
Dazu findest du ab genug in diesem Forum. Was das angeht, bist du bei Napoleon oder den Premiumanbietern eher auf der sicheren Seite als bei
den Baumarktteilen. Frage ist halt wie lange der Grill halten soll.........Ab und zu was neues ist ja auch nicht schlecht;-)

Es gibt auch WEBER Grills im Baumarkt, nur eben keine Napi's.
 

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

woraus der Brennraum beim Cadac besteht kann ich Dir leider nicht sagen... ich habe ihn aber seit 2011 Einsatz... bis 2016 als Erstgrill mit entsprechender Beanspruchung und seit dem nur noch als Zweitgrill im Feriendomizil... Rost ist bislang kein Thema.. der Grill stand immer draussen unter einer Wetterschutzhaube. Ich denke, das spricht für die Langlebigkeit des Grills.

Schöne Grüße

Carsten
 

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

zu den Premium Herstellern würde ich die genannten nicht zählen, hängt natürlich von der Definition ab... die sind von der Qualität sicher nicht schlecht... aber bei "Premium" gehe ich von anderen Herstellern (wie z. B. Firemagic, etc.) aus; die liegen allerdings preislich dann mehr als deutlich überm Budget. Wobei ich damit nicht sagen möchte, dass es nicht auch von Weber oder Napi Premium Grills gibt... die sind allerdings dann auch wieder in einer anderen Preisregion angesiedelt.

Schöne Grüße

Carsten
 
OP
OP
claudius73

claudius73

Vegetarier
"Premium" liegt halt immer im Auge des Betrachters und verstehen tu ich Euch alle :-)

Ja, Weber gibt es auch im Baumarkt....aber bei meinem Anforderungsprofil in Verbindung mit dem Preissegment in dem ich mich bewegen möchte, fallen die raus.

Ich habe mir jetzt mal schonmal den BK Royal 340 und den BK GEM 340 angesehen.
Muss ehrlich sagen, dass ich den GEM da von Preis/Leistung den Vorzug geben würde....und irgendwie gefällt mir das 2018er-Modell auch optisch sogar etwas besser.
Das mit den nur "zwei vorhandenen Rollen" finde ich zwar unschön, aber da kann ich sicherlich selber was ändern....aus "zwei" mach "vier"

Den Nappi gucke ich mir heute mal an.
Mein Schwiegervater hat einen kleinen Triumph, den ich mal ganz genau unter die Lupe nehmen werde.
Bzgl. Nappi habe ich nämlich hier im Forum und allgemein im I-Net wenig so richtig "griffiges" gelesen.
Klar, die preislich höher angesiedelten Serien sind offensichtlich top was Langlebigkeit angeht.
Bzgl. der Triumph-Reihe bekomme ich keine so ganz klaren Treffer.
Mal heisst es, dass diejenigen, die Rost anesetzen, wenige wären und es selbstverschuldet durch mangelnde Pflege dazu gekommen wäre; mal heisst es, dass die Triumph-Reihe nicht ganz so dolle ist.

Ich suche halt einen Grill, der schon länger als 4 - 5 Jahre hält, denn ich möchte nicht alle 4-5 Jahre 200 - 300 Euro in die Hand nehmen, um einen weggerosteten Grill zu ersetzen....das Geld steck ich lieber in hochwertiges Fleisch und ab und zu mal nen neues Rost, Brenner.....

Wer noch weitere Tips/Statements hat: gerne

Bis dahin wünsche ich schonmal in alle Richtungen ein schönes WE,
Daniel
 

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

klar macht man bei den etablierten Marken nix falsch ... aber man kann auch von weniger verbreiteten Herstellern einen guten Grill bekommen... Bei einem Neupreis von ca. 500 Euro halte ich das Preis Leistungsverhältnis beim Cadac nach fast 7 Jahren für sehr gut... Ich denke, "den" perfekten Grill gibt es nicht ... Da hilft nur live anschauen und dann entscheiden.

Schöne Grüße
Carsten
 

Grilli8887

Veganer
Wenn du dein Budget noch ein kleines bisschen erhöhst, bekommst du den Napoleon Rogue mit Seitenkocher. Der müsste so bei 700 - 750€ liegen, mit ein wenig Verhandlungsgeschick.
Damit hast du aber einen Grill der ähnlich aufgebaut ist wie die Prestige Serie und meiner Meinung nach 1a verarbeitet ist. Ich selber nutzen diesen jetzt fast ein Jahr und er sieht (abgesehen von der Grill Patina) aus wie am ersten Tag. Da macht man einfach nichts falsch. Zumal es die Lebenslange Garantie von Napoleon auch noch gibt. Sollte dir das Ding tatsächlich weggammeln (was ich für nahezu ausgeschlossen halte) kümmert sich Napoleon mit Ihrem hervorragenden Service schon darum.
Die Garkammer wo die Brenner drin sind ist aus Alu Druckguss. Deckel ist Emailliert und es ist einiges an Edelstahl verbaut. Die roste sind aus Guss und wirklich spitze. Das Teil hat auch ausreichend Feuer und die Seitentasche sind Klappbar. Außerdem passt ne Große Gasflasche in den Unterschrank.
 
OP
OP
claudius73

claudius73

Vegetarier
@carstend
ja, ich sehe es ähnlich....ich bin da vollkommen vorurteilsfrei. Der Cadac steht bei mir noch auf der "muss ich befingern"-Liste.

@Grilli88
ich habe mir das Limit von 600 Euro gesetzt. Habe den Rogue, sowie den Triumph heute befingert.
Der Rogue ist (so denke ich) ein wirklich, wirklich guter Grill. Macht vom Brennraum her einen unverwüstlichen Eindruck...aber: er liegt einfach ausserhalb meines Preissegmentes.
Der Triumph konnte mich nicht überzeugen. Er bietet zwar Leistung, ordentlich Grillfläche und er gefällt mir vom Design her auch gut....vor allem in der Edelstahl-Ausführung und ich denke, dass ich den auch für das Geld bekommen könnte. (Anmerkung für Interessierte: z.Zt. gibt es einen 410er bei ebaykleinanziegen für gerade mal 310 Euro......gut...der ist gebraucht, aber m.E. nen Schnapper, wenn man in der Nähe wohnt (Ba-WÜ) und einen Triumph haben möchte.... meiner wird es nicht, denn:
Beim heutigen Betasten eines Triumphes beim Händler hat mein Blick in den Brennraum scharfkantiges, recht dünnes Edelstahl gesehen...insofern ist der Gebrauchte für mich kein "Wunschgrill, denn:
.....da werde ich nicht "warm", wenngleich der Grill mit Sicherheit nicht schlecht ist.

Somit favorisiere ich weiterhin die beiden BKs. Der Cadac steht noch zur optischen und haptischen Prüfung an......

Ganz nach der Devise: drum prüfe wer sich mehrere Jahre bindet, ob sich nicht......;)

Schönes WE,
Daniel
 
Oben Unten