• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

bevor die nächste Drückjagdsaison beginnt:

steve_06

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Als Hundeführer und passionierter Jäger!
Sehe ich die derzeitige Situation genau so Kritisch.
Bitte zu Herzen nehmen!
:anstoßen:
 

herfisch

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Michel,

ich habe den Artikel gelesen und kann die Schlußaussage einfach nicht nachvollziehen.
___________________________________________________________

Zitat:
Der Artikel wurde in Auszügen veröffentlicht in folgender Jagdzeitschrift

Unsere Jagd 02/2013

Andere Jagdzeitschriften bzw. Verbände haben sich aus jagdpolitischen und
strategischen Gründen geweigert, diesen Artikel auch in abgeschwächter
Form zu veröffentlichen.
___________________________________________________________

Es müsste für alle Fachzeitschriften, die mit der Jagd in Verbindung stehen ein Anliegen sein diesen Artikel in ihrem Blatt zu veröffentlichen.

Ebenso haben Schußhitzige Jäger auf einer Drück- und Stöberjagd nichts zu suchen, leider werden meist erst solche erkannt, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Ich weis warum ich meinen Hund nicht an einer Stöberjagd als Sauenfinder teilnehmen lasse, denn wenn ihm etwas zustoßen sollte, ganz gleich ob von einer Sau geschlagen oder von einem Schußhitzigen Jäger erschossen, bräuchte ich gar nicht mehr heim zu kommen.
Meine Frau und meine Söhne würden mir das nie verzeihen und ich mir selbst auch nicht.
 

SpießBürger

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Als ich mal (versehentlich) als Treiber auf ner Treibjagd gelandet bin sagte der "Chefjäger" beim "Briefing":

"Es sind Leute zum ersten Mal als Treiber dabei und überhaupt und bla bla bla und deshalb nochmals ausdrücklich: Es wird nicht in den Kessel geschossen!!!"

Was bei den anwesenden Grünkitteln einen "Sturm der Entrüstung" ausgelöst hat ("Wieso?" "Soll das...?" "Schon immer so gemacht...!") :hammer:

Tut mir leid für eure Hunde, aber ich fürchte bei den Leuten die da rumlaufen...
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
DJTMichel

DJTMichel

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ich bedanke mich für das gezeigte Interesse.

...
Zitat:
Der Artikel wurde in Auszügen veröffentlicht in folgender Jagdzeitschrift

Unsere Jagd 02/2013

Andere Jagdzeitschriften bzw. Verbände haben sich aus jagdpolitischen und
strategischen Gründen geweigert, diesen Artikel auch in abgeschwächter
Form zu veröffentlichen...
Das war auch für mich ein "dicker Hund", Hermann, nachvollziehen kann ich es keinesfalls. Sind denn die Jagdgazetten nur noch Werbeträger für Blaser & Co?

Das ein Hund vom Wild geschlagen werden kann, sehe ich als Schiksal an, Straße und Schiene sind da bereits differenzierter zu betrachten. Ich bin durchaus in der Lage NEIN zu sagen und wieder abzureisen. Die "Kugel" eines Jägers hingegen darf niemals am dahinscheiden eines Jagdhundes wärend der Jagd beteiligt sein!
 
Oben Unten