• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bierwurst lieber die grobe Wurst oder geht auch die feine Bratwurst?

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich möchte die Tage mal die Bierwurst (Bratwurst in Bier eingelegt) aus dem Rezept-App ausprobieren.
Leider ist mir nicht ganz klar welche Bratwurst sich dafür eignet.
Funktioniert das Rezept nur mit der groben Bratwurst oder auch mit der feinen Bratwurst?
Zudem bin ich mir nicht sicher ob es zwingend ganz frische Bratwurst seien muss oder ob es auch die Wurst aus der Packung vom Discouter tut.

Ich frage mich ob die feine Bratwurst das Bier genauso aufnimmt wie die grobe Wurst bzw. ob eine Wurst aus der Packung genauso gut das Bier aufnimmt wie eine frische vom Metzger

Hat dies jemand schon mal ausprobiert?

Viele Grüße
Stefan
 

Nordstroem

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Leider nein.
Hört sich aber interessant an.

Du kannst ja einen Test wie bei der Kohle aufmachen.

Feine
Grobe
Frische
Gebrühte

Wurst; und dann die Ergebnisse Posten. ;-)

Ich bleib dann mal dran.

Gruss
Nordstroem
 
OP
OP
derstefan

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das werde ich wohl mal machen müssen, wenn hier keiner eine Antwort hat ;)
Ich schreibe dann wie es war. Kann aber noch einen Moment dauern. Ich hab Freunden zu erst ein paar selbstgemachte Burger versprochen. Mit den Buns aus dem Forum uws. :essen!:
 
Hi Stefan,

bin gerade über deine Frage gestolpert.

Habe die Bratwurst-App zwar noch nicht gefunden, aber vielleicht ist dieses mal ne Anregung.

Beer Brats Smoked and Grilled Bratwurst by the BBQ Pit Boys - YouTube

Probier ruhig verschiedene Würstchen aus.

Bei der "Groben" ist der Vorteil, dass durch einstechen sie sehr gut den Biergeschmack aufnimmt.

Kleiner Tipp noch, die Flüssigkeit komplett mit den Zwiebeln verkochnen lassen und sie dann karamelisieren.

Viel Spaß beim testen.

Gruß Niko
 
OP
OP
derstefan

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Niko,

danke für den Link zum Video :thumb1:

So langsam sollte ich mal mit dem Wursttest in die Gänge kommen :)
Sobald der Test durch ist werde ich hier berichten.

Alle anderen sind natürlich nach wie vor herzlich eingeladen von ihren Erfahrungen hier zu schreiben!


Viele Grüße
Stefan
 
OP
OP
derstefan

derstefan

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich habe es gestern geschafft den versprochenen Bierwursttest durchzuführen.

Am Start waren:

- 3 gestandene und erprobte Bierkenner.

- 2 Sorten frische Bratwurst vom Metzger (6 mal feine und 6 mal grobe Bratwurst)

- 2 Sorten Bier (König Pilsener und Köstritzer Schwarzbier)

Die Vorbereitung verlief wie folgt:

Am Morgen wurden die Würstchen frisch vom Metzger abgeholt. Dann wurden je 3 feine und 3 grobe Bratwürste mehrfach der Länge nach mit einem Messer eingestochen/eingeschnitten. Die Schnitte (viele kleine, nicht ein großer Schnitt) reichten jeweils ungefähr bis 4/5 tief in die Würste hinein, damit das Bier auch gut in die Würste ziehen konnte. Dann habe ich das Ganze in eine Plastikschüssel (mit Deckel) gelegt und mit 3 Flaschen Köpi gebadet. Zuerst indem ich die Würstchen eine Stunde lang bei Zimmertemperatur habe ziehen lassen und danach indem ich die Würstchen (samt Bier) 8 Stunden in den Kühlschrank gestellt habe.

Die zweite Testreihe habe ich etwas anders vorbereitet:

Je 3 feine und 3 grobe Bratwürste leicht angebraten (so dass diese gerade anfingen braun zu werden, siehe das Video oben), dann der Länge nach eingeschnitten (siehe oben) und dann 3 Flaschen Köstritzer dazu gegeben und aufkochen lassen. Das Ganze wenige Minuten köcheln lassen und dann vom Herd genommen und "lauwarm" eine Stunde lang ziehen lassen.

Mit dem Eintreffen der Gäste konnte dann mit der Vergrillung begonnen werden.
Damit wir mit dem Geschmack nicht durcheinander kommen wurden jeweils 3 gleiche Bratwürste gegrillt (1. feine Bratwürste, kalt in Köpi eingelegt, 2. grobe Bratwürste kalt in Köpi eingelegt, 3. feine Bratwürste warm in Köstritzer eingelegt, 4. grobe Bratwürste warm in Köstritzer eingelegt).

Jede Testrunde wurde penibel durchgeführt und anschließend in einem ersten Eindruck bewertet. Nachdem alle 4 Testrunden durch waren folgte eine zünftige Nachbesprechung, während der die verbliebenen Bierreserven ebenfalls gründlich geprüft wurden.

Das Fazit:
Wenn man ganz ehrlich ist, dann haben alle Würstchen zwar nach Bier gerochen, aber rausgeschmeckt hat man das Bier bei keiner der Bratwürste. Auffällig war jedoch, dass alle Bratwürste sehr saftig waren. Ob das jetzt am Bier lag oder ob der Metzger einfach gute Bratwürste herstellt kann nicht gesagt werden. Eine unbehandelte Testreihe hatten wir leider nicht eingeplant und wäre wohl auch ein bisschen viel des Guten (5 Würste pro Person gewesen) gewesen. ;)

Ein Endergebnis gab es natürlich trotzdem:
Bei zwei von drei Stimmen wurde die grobe Bratwurst (kalt in Köpi eingelegt) die Wurst des Abends :thumb1::nusser::thumb1::nusser::thumb1::nusser:

Zweiter wurde bei einer Stimme die grobe Bratwurst (warm in Köstritzer eingelegt) :thumb1::nusser::thumb1::nusser::thumb1::nusser:

Alle anderen wurden als wohlschmeckend und würdige Vertreter auf den dritten Platz gewertet :rotfl:

Viele Grüße
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten