• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

bin jetz char griller besitzer

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
servus,

hab seit gerstern nen char griller outlaw.
wollt ihn morgen abend mal einbrenn, hat da einer von euch paar tips für mich?
hab auch schon ne sidefirebox, hab gedacht ich schür ganz langsam mit kleinen hartholz stückchen...

gruß fuchs
 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Gratulation!

n8.jpg
 

rheingriller

Grillkaiser
servus,

hab seit gerstern nen char griller outlaw.
wollt ihn morgen abend mal einbrenn, hat da einer von euch paar tips für mich?

Na Glückwunsch, aber dann lies Dich wohl besser einfach mal im Forum durch, die üblichen Antworten hast Du ja schon bekommen...:gotcha:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kandoma

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
????????????? ich glaube, Dir hat immer noch keiner geholfen, ausser die Antwort, dass Du das ganze Forum mal kurz durchlesen sollst. Oder wie der Amerikaner so trefflich sagt: RTFM - read the (f)ine manual

Die Garkammer zuerst sauber reinigen und (das ist meine persöhnliche Meinung) nicht einölen. Wenn Du die Kammer vor dem Einbrennen ölst, hält der Rauch (Patina) nicht.

Generell gilt, dass der neue Smoker langsam auf Temperatur gefahren werden soll. Dazu mit dem Feuerboxdeckel die Temperatur regeln. Da der Smoker meistens zum BBQen verwendet wird, und es ein offenes Geheimniss ist, dass die etwas günstigeren Modelle gerne die Aussenfarbe beim einbrennen verlieren, würde ich die Temperatur bei den ersten zwei, drei Male nicht über 140 °C (Garkammer) ansteigen lassen. Nach 2-3 Stunden sollte er eigentlich bereit sein, für den ersten Rindshohrücken (ca. 4 Stunden bei 120°C Garraumtemperatur / 60°C Kerntemperatur)

Aber sag jetzt ja nicht, Du hast keine 6-8 Stunden Zeit, um das Nachtessen zu BBQen.....(die 4 Stunden Garzeit sind natürlich Selbstbetrug, kann ohne weiteres auch 5 Stunden und mehr sein). Von nun an ist das Wochenende meistens schon vergeben....

Viel Spass Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Mein Chari hat beim Einbrennen langsam Temperatur bekommen.
Einen halben AZK Brekkies in die SFB rein,
GT auf ca 120 Grad im Garraum einregeln.

Die Sfb außen und innen einoelen.
Dafuer tut es auch einfaches Speiseoel.
Dann einen halben AZK in den Garraum und die
Temperatur auf 200 Grad ziehen.
Ebenfalls innen und außen oelen.

Mein Chari macht sich bis dato prima,
diesen Vorgang außen oefters wiederholen.
 
OP
OP
fuchs

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
danke für die antworten...
hab gestern abend die kiste eingebrannt,
hab erst mit paar stückchen buchenholz angefangen dann kohle drüber.
damits auch schön räuchert. hab immer nur stück für stück drauf gepackt das er ganz langsam warm wird. hab dann neben bei noch nen azk mit briketts angeschmissen so dreiviertels voll. als der dann fertig war, rein damit und die temperatur ging so auf 110 grad hoch. so hab ich ne knapp ne stunde dahin stinken lassen. dann hab ich nochmal wenng was draufgepackt und die temp ging auf 140 hoch (alles aus der sidefirebox). hab dann die lüftungen wenng geschlossen das er so die temp hält. bin dann erst mal in die alte schule und hab zwei genascht, war ja trotzdem recht kalt. als ich dann wieder kam waren noch gut 90 ps aufn kessel und das nach 1.5 stunden.

heut um halb vier wied ein azk briketts angeheizt und die erste vergrillung findet statt... davon mach ich dann selbstverständlich bilder.

das mit dem einölen hört sich ganz gut an, werd ich heut abend wenn alles weg gefuttert ist auch machen.

also wir hören uns...
gruß fuchs
 

wuzock

Metzger
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch

Hallo,

bei bqb-county gibt es ne ganz gute Anleitung zum Einbrennen.


Hat echt ganz gut geklappt. Allerding braucht man never ever 2 Liter Sonnenblumenöl, es sei denn man reibt sich und die Familie damit auch noch ein und trinkt den Rest.

Grüße
Tim

Ansonsten erstmal Glückwunsch!
 
OP
OP
fuchs

fuchs

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
servus,

also freitag war die erste vergrillung, hat auch alles gut geklappt muss ich sagen nur das des mit der temperatur wenng schief ging.
des deckelthermometer war nicht justiert hab mich schon beim einbrennen gewunder. ging knapp 70 grad falsch.

sag ma wie behandelt ihr eure gussroste...
also besser gesagt wie lagert ihr die im grill ist ja nicht so doll da rosten die mir ja zam oder? kann ich mit der messingbürste ran oder ist des net so gut fürn guss??
 

wuzock

Metzger
5+ Jahre im GSV
Öl ist die Lösung....

Ich mache die Roste nach dem Grillen mit ner Drahtbürste (weich) sauber und snd sprühe Sonnenblumenöl aus ner Sprühflasche drauf, ich hatte noch nie Probleme mit Rost.
 
Oben Unten