• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Brennertausch, Probleme beim einsetzen/befestigen

hockmock

Militanter Veganer
Hallo Gemeinde,

Ich habe mich extra bei euch angemeldet um den Beitrag zu erfassen.
Ich besitze einen broilking Sovereign XL. Nach 5 Jahren waren jetzt die Brenner fällig. Also neue Brenner bestellt und frisch ans Werk. Und da der Schreck. Die Schrauben waren nur noch mit roher zu lösen (Flex). Alte Brenner raus und neue eingesetzt - soweit kein Problem.
Jetzt aber die alles entscheidende Frage! Der neue Brenner ist ja jetzt nicht mehr befestigt. Er ist quasi lose eingehängt. Rausfallen kann er zwar nicht, aber wenn ich den Grill verschiebe wird sich der Brenner sicherlich nach links oder recht neigen.

Wie habt ihr dieses Problem gelöst? Anbei ein Foto. Gut zu sehen istdass zwischen Grill-Rückwand und Brenner-Ende eine Lücke von knapp 10mm klafft.

Danke für eure Hilfe.

Grüße Andreas

IMG_0007.JPG
 

Anhänge

  • IMG_0007.JPG
    IMG_0007.JPG
    655,8 KB · Aufrufe: 1.133

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich kenne den Grill nicht aber:
  • Loch durchbohren
  • passende Schraube durchstecken
  • Mutter drauf
ist keine Option?
 
OP
OP
H

hockmock

Militanter Veganer
mmmhhh? Die Rückwand ist an dieser Stelle verstärkt. Am saubersten wäre es sicherlich die alte Schraube rauszubohren, ein neues Gewinde zu schneiden und dann den Brenner zu befestigen. Das hieße aber auch Werkzeug kaufen und viel Aufwand.

Dein Vorschlag einfach ein Loch zu bohren wäre sicherlich einfach in der Umsetzung aber dann müsste ich durch die Rückwand des grillkorpusses bohren. Da habe ich irgendwie Hemmungen.

Ich hatte gehofft dass es andere findige Lösungen gibt.
 

Smourf

Bundesgrillminister
Frag doch mal höflich bei BK an ob man bereit wäre dir Ersatzschrauben zu schicken oder dir zumindest die Größe sagen kann? Hab den kleinen Bruder, Signet 390, und die Schrauben sind ja einfach nur eingeschraubt ohne Muttern oder ähnliches. Hättest auch ein Gewinde(stück) behalten können um im Baumarkt Ersatz zu kaufen.
 
OP
OP
H

hockmock

Militanter Veganer
Meine Grundidee wäre, ein blechwinkel oder ein Stück u-Profil einzupassen. Dieses dann mit Loch versehen und mit Brenner verschrauben. Damit würde dann zumindest der Brenner nach links/rechts fixiert sein. Gleichzeitig würde er aber auch in die unterste anschlagposition gedrückt werden ( auf obigen in Bild Richtung Unterseite).
Jetzt weiß ich nur nicht ob das gut oder schlecht ist. In der originalen Position war der Brenner nach unten hin NICHT auf Anschlag. ( oh Gott. Ich hoffe das versteht jemand? )

Aber wie gesagt. Vielleicht gibt es andere findige Ideen?
 
OP
OP
H

hockmock

Militanter Veganer
IMG_0010.JPG
@Smourf. Ich musste die Schraubendampfer abflexen um die Brenner zu lösen hier noch ein Bild.... (links ohne Brenner / recht mein Provisorium)
 

Anhänge

  • IMG_0010.JPG
    IMG_0010.JPG
    805,2 KB · Aufrufe: 1.202

Gaseinsteiger

Marilyn²
5+ Jahre im GSV
Falls die Schraube nicht total mit dem Grill zusammengegammelt ist, könntest du versuchen mit Rostlöser (WD40, ...) die Restschraube zur Mitarbeit zu überreden. Nachher ordentlich sauber machen, damit der Rostlöser keinen Geschmack ans Grillgut abgibt. Es gibt Linksausdreher, die dann mit Glück den Schraubenrest rausdrehen können. Sieht im Werbevideo immer toll aus, habe das aber selbst noch nicht ausprobiert (ausprobieren müssen). Schau mal im Baumarkt deines Vertrauens, unser Globus hat sowas.
Wenn es nicht klappt, würde ich versuchen, die Schraube auszubohren und dann eine Schraube mit Mutter einzuschrauben. Keine Ahnung, ob du von hinten gut dran kommst.
 
OP
OP
H

hockmock

Militanter Veganer
Ahoi. Bin morgen eh im Baumarkt unterwegs (Globus gibts bei uns auch). Das wird doch glat mal ausprobiert. Ich werde berichten. Danke erstmal!!
 

hildejun

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Schraube versuchen auszubohren. Linksausdreher hilft ihm vermutlich nicht, da er sonst nicht die Köpfe abgeflext hätte. Gewinde schneiden brauchst nicht. Verwende eine selbstschneidende Schraube.Zur not bohrst n Loch durch die Rückwand der Wanne und verwendest ebenfalls eine selbstschneidende Schraube dann verrutscht der Brenner auch nicht mehr.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Schraube vorsichtig ausbohren und dann eine neue Blechtreibschraube/Karosserieschraube rein.
 

Gaseinsteiger

Marilyn²
5+ Jahre im GSV
Ich bin mal davon ausgegangen, dass die Köpfe weggegammelt sind und der Schraubenzieher nicht merh zubeißen konnte. So, wie es aussieht, könnte es aber tatsächlich sein, dass der Linksausdreher auch nichts mehr ausrichten kann. Außer kaputte Schraube noch kaputter machen, kann man aber eigentlich nicht viel verkehrt machen. Das wäre mir einen Versuch wert.
 
OP
OP
H

hockmock

Militanter Veganer
IMG_0832.JPG
So Leute. Ich bin jetzt dann doch dem ersten vorschlag gefolgt. Ich habe ein 4er Loch durch die Rückwand gebohrt. Schraube durch Brenner und Rückwand und von hinten gekontert. Dazwischen habe ich noch ein Rest edelstahlblech untergelegt damit die Schraube nicht durchrutscht.
Da der Korpus aus aluguss ist, dürfte ja auch nix rosten.
Danke nochmal für eure Tipps.
 

Anhänge

  • IMG_0832.JPG
    IMG_0832.JPG
    588,5 KB · Aufrufe: 866
Oben Unten