• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broil King 320 Modell 2017, 2018 2019

G

Gast-sQ94iu

Guest
Hallo liebe Leute,

ich bin totaler Anfänger was Gasgrills angeht. Ich grille seit 9 Jahren auf einem 50 € Edelstahl-Holzkohlegrill. In Anbetracht dessen, dass auch nach fast einem Jahrzehnt keine Rostbefall vorliegt und die Säuberung mittels Bürste relativ leicht ist, bin ich der Meinung, dass ich ziemlich verwöhnt bin. Was mich jedoch erheblich stört, ist die lange Zeit des Wartens bis die Holzkohle durchgebrannt ist (ca. 45-60min). Inzwischen bin ich auch ein Bio-Freak geworden und denke, dass das Grillen mittels Holzkohle nicht die gesündeste Art des Grillens ist.
Durch Euer Forum konnte ich mir erhebliches Wissen aneignen. Ich stehe kurz vor dem Kauf eines Broil King 320 GEM. Gemäß meinen Recherchen hat ein Forummitglied über die Passgenauigkeit der Einzelteile beim Zusammenbau des 2018-er Modells geklagt. Ein anderes Mitglied empfahl das 2017-er Modell. Im Internet wird nun auch das 2019-er Modell angeboten. Über das 2019-er Modell habe ich bis jetzt keine Erfahrungen sammeln können. Könnt ihr mir sagen, welche Unterschiede zwischen den Modellen bestehen?

Vielen Dank im Voraus.
 

claudius73

Vegetarier
Hallo,
habe das 2018er-Modell.
Die Unterschiede beim 2017er zum 2018er siehst rein optisch deutlich:

Ich habe mal nen Screenshot aus nem Aufbauvideo gemacht:
Dies ist der 2017er
1901921



UNd hier ein Bild des aktuellen Modells
1901924


meiner (aus 2018) sieht identisch aus, allerdings mit Seitenbrenner
 

Aruma08

Militanter Veganer
Ich habe mir vor 3 Wochen den GEM 340 bestellt. Der wurde meine ich als 2018er Modell gelistet. Ich hatte absolut keine Probleme beim Aufbau. Allerdings hatte ich Probleme mit der Zündbereitschaft von dem Kleinen. Diese konnte ich aber durch einen neuen Druckminderer und ein wenig "Biegearbeit" an den Brennern beheben.
 
Oben Unten