• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broil King Signet 20

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen, nach ausgiebigem Studium hier im Forum habe ich mir einen Signet 20 geleistet. Ich Grille seit mehr als10 Jahren auf ner Weber Kugel, aber nun war ich heiß auf ne Gasmaschine. Es ist zwar zapfenkalt heute, ich habe aber trotzdem Entrecotes auf dem Grill zubereitet. Die Stücke hatte ich seit gestern mariniert in Knoblauch/ olivenöl Mischung und vor dem Grillen gut abgetupft. den Grill ca. 15 min vorgeheizt, da zeigte das Thermometer ca. 350 Grad. Dann das Fleisch aufgelegt und je Seite knapp 4 min gegrillt. Es hat tierisch gedampft und das Fleisch war ziemlich verbrannt und schmeckte auch nicht besonders. war die Temperatur zu hoch? Das Fleisch zu dünn geschnitten (1.5 cm)? Bin echt enttäuscht, da waren meine Ergebnisse aus der Weber Kugel besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus,

man muss sich eben erst an sein neues Sportgerät gewöhnen!

Die Temperatur ist denke ich soweit schon in Ordnung zum Steak bruzzeln,
ABER die die Steaks sind mit 1,5cm schon sehr dünn und 4min pro Seite ohne das Fleisch zu bewegen ist auch etwas lange bei 350°C.

Besser ist es die Steaks nach der 90 90 90 90 Methode zuzubereiten, dann gibt es auch weniger verbrannte Stellen...
Und die Steaks etwas dicker schneiden.

Broil King® - Videos - How To Cook The Perfect Steak

Gruß Broiler83
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Broiler, danke für den Tipp. Das Fleisch hatte wirklich einen übel bitteren Geschmack durch das Anbrennen. Hoffe, dass das mit größer Fleischdicke und der empfohlenen Methode besser wird. Meine Familie war gar nicht begeistert...
 

Jan Rauscher

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Meine Methode egal wie dick das Fleisch: scharf(heiß) anbraten, bei milder Theperatur ziehen lassen, bis der rote Fleischsaft austritt, drehen und Prozedur wiederholen(ev. indirekt). Würzen nicht vergessen. Zeit pro Seite ca. 3-7 Min.
Gruß Jan Rauscher:clap2:
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Schweinefilet

Hallo, hab noch mal ne Frage an die Spezialisten. Möchte Schweinefilets Grillen. Auf der Weber Kugel mit Holzkohle waren das immer ca 4-5 Minuten direkt, d.h. nach ca. 20 min waren die Filets super zart und saftig. Einmalig gut.
Auf dem Gasi hab ich das einmal versucht, die Empfehlung gem. Weber Kochbuch war indirekt bei mittlerer Hitze ca. 30 min. Geschmacklich war es gut, aber pulvertrocken. Also besser auch beim Gasgrill mittlere Hitze und direkt je Seite die 5 min, d.h. in Summe 20 min?? Schon mal danke für Eure Empfehlungen und Tipps!
 

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Mahlzeit,

Hallo, hab noch mal ne Frage an die Spezialisten. Möchte Schweinefilets Grillen. Auf der Weber Kugel mit Holzkohle waren das immer ca 4-5 Minuten direkt, d.h. nach ca. 20 min waren die Filets super zart und saftig. Einmalig gut.
Auf dem Gasi hab ich das einmal versucht, die Empfehlung gem. Weber Kochbuch war indirekt bei mittlerer Hitze ca. 30 min. Geschmacklich war es gut, aber pulvertrocken. Also besser auch beim Gasgrill mittlere Hitze und direkt je Seite die 5 min, d.h. in Summe 20 min?? Schon mal danke für Eure Empfehlungen und Tipps!
Ich grille das aussenrum scharf an, insgesamt sind das vielleicht 5 Minuten. Dann gare ich indirekt fertig und zieh das Filet dann bei mittlerer Hitze auf ca. 64°C. Da sollte nix trocken werden, wenn doch liegts vielleicht an der Fleischqualität. So sehen meine Filet aus, die sind zwar aus Pfanne und Rohr, aber die Optik ist die selbe wie vom Grill.

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/filet-vom-bentheimer-schwein.182157/

Doc :seppl:
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wie möchtest du das Schweinefilet denn grillen?
Am Stück oder als Mignons?

Ich kann dir nur sagen wie ich immer vorgehe, da das von Grill zu Grill und von Griller zu Griller unterschiedlich ist.

Ich mache Schweinefilet meist als Mignons ca 3-4cm hoch.


Im Endeffekt gehe ich da sehr ähnlich wie beim Steakgrillen ran, ich heize den Grill mit allen Brennern voll auf.

Nun mache ich die linken beiden Brenner aus.

Dann lege ich die Filet Mignons mit den Schnitstellen auf den Rost,
beim Schweinefilet verkürze ich allerdings die Zeit auf 60 60 60 60.

Nun Entkoppele ich mit dem Konicsrost und lege die Filetstücke in den linken Bereich des Grills, wo ich sie für 3-4min nochmal indirekt weitergaren lasse.

Das wars dann auch schon soweit.

Gruß Broiler83
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Super , Danke für Euren schnellen Antworten. die Bilder vom Filet sehen spitze aus! Wollte die Filets am Stück Grillen.
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Interessanter Link. Danke.
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Röstaromen, Branding oder was

Hallo, meine Ergebnisse mit dem Signet machen deutliche Fortschritte, ein Gasgrill ist mit der Weber Kugel nur schwer zu vergleichen- viele Erfahrungen darf ich nun neu machen. Und das, obwohl ich auch in der Kugel einen Gussrost einsetze. Aber ich hab den Eindruck bei der Holzkohle läuft alles "kontrollierter" ab.
Beim direkten Grillen von Rinderhüfte hab ich gestern mit der weiter oben empfohlenen Methode (90,90,90,90) ein Super Branding hinbekommen (Grill war auf 350Grad vorgeheizt)- allerdings hart an der Grenze zu verbrannt- die Kids haben schon gemeckert...Habt Ihr noch einen Tipp, wie ich das besser hinbekomme? Auf geringere Temparatur vorheizen? danke für Eure Hinweise.
 

Onkeljo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,

ich heize meinen Souverign 90 immer auf ca 270 Grad vor u pinsel das Fleisch vorher mit Sonnenblumenoel ein. Dann wird nix dunkel schwarz u bitter. Bei über 300 Grad habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie du. 70-70-70-70 und dann indirekt, Zeit je nach Fleisch- Dicke.


Gruß

Onkeljo
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich würde eher mit der Angrillzeit etwas nach unten gehen als mit der Temperatur.
Bei einer Sizzle Zone werden Steaks mit bis zu 800°C angegrillt und das funktioniert ja bekanntlich wunderbar.
Hier wird auch lediglich die die dauer des Angrillens verkürzt.

Bei den Gussrosten darfst du allerdings nicht vergessen das Fleich zum Nachziehen vom Guss zu entkoppeln, sonst verbrennt es sir zwangsläufig an den Kontaktstellen zum Rost.

Geh mal mit Angrillzeit auf 70 70 70 70 runter wie der Vorredner empfohlen hat, allerdings wieder auf Vollgas, hast du nun immer noch den Eindruck das es zu dunkel wird dann gehst du mit der Zeit einfach noch weiter runter.

Das 350°C zuviel sind kann ich mir wie schon gesagt nicht vorstellen,
ich grille die Steaks auf meinem ODC Ascona bei gut 400°C über dem Vulkan an, ich benutze dazu ebenfalls einen Gussrost und da verbrennt nichts.....

Aber Versuch macht kluch!

Gruß Broiler83
 
OP
OP
bergziege99

bergziege99

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo, danke für die Tipps, werde ich probieren und berichten.

Frage: Wegen dem deutlich niedrigeren Rauchpunkt könnte es auch am Öl liegen? Hab bislang immer in Ölivenöl mariniert. Das wäre ja im Grunde gar nicht geeignet- weil verbrennt und schmeckt dann bitter. Da wäre Sonnenblumen- oder Erdnußöl wohl besser.
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich nehm auf dem Sovereign 90 gar kein Öl (und ja, Olivenöl hält die Temperaturen nicht aus, anderes Öl aber eigentlich auch nicht).

Mitte auf Vollgas, 15-20 Min. warten (Deckeltemperatur ist mir total egal), dann 90-90-90-90, dann (da lieber sicher) mit Maverick auf den Ablagerost und ziehen lassen, dabei vorher gerne den Deckel etwas länger offen lassen, damit es nicht zu heiss drin ist.

Schönen Gruß
Peter
 
Oben Unten