• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broilking Baron 490 zündet(e) nicht

Firehand

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

ich bin seit ca. 1 Jahr Besitzer eines Broilking Baron 490. Da ich bisher im Forum vor allem lesend unterwegs war, hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

Das Problem: Der Grill zündete nicht mehr die vier Hauptbrenner. Backburner und Seitenkochfeld waren kein Problem.

Also nutzte ich das Osterwochenende für eine etwas genauere Inspektion. Dazu habe ich erst mal die Roste und Flammenabweise abgenommen und anschließend die Brenner demontiert. Die nun freigelegten Zündkerzen säuberte ich mit etwas Schleifpapier, leider ohne Erfolg. Kein Zündfunke.

Der nächste Schritt war, die "Zündbox" mit der (vollen) Batterie zu prüfen. Dazu baute ich den gesamten Zünder erst mal aus:

1) Die Kappe mit dem "Zündknopf" abschrauben und die Batterie herausnehmen.
20160327_165406.jpg
2) Die nun sichtbare schwarze Mutter hält die Zündbox jetzt noch in Position. Diese auch abschrauben und die Box Richtung Grillrückseite herausnehmen (ich musste sie um 90 Grad drehen).
20160327_165201.jpg

3) Jetz liegt die Box frei und die Batterie und der Zündknopf können zum Testen wieder aufgeschraubt werden.
20160327_165155.jpg

Hierbei fiel auf, dass der Zündfunke zwischen den einzelnen Anschlüssen (2x Hauptbrenner, 1x Backburner, 1x Seitenkochfeld) sprang. Daher habe ich jedes der vier Kabel abgezogen und mit Isolierband zusätzlich umwickelt. Und siehe da: Der Zündfunke kommt wieder da an, wo er hin soll ;)

Ich hoffe das hilft dem ein oder anderen, der ein ähnliches Problem hat.
 

Anhänge

  • 20160327_165155.jpg
    20160327_165155.jpg
    107,4 KB · Aufrufe: 1.040
  • 20160327_165201.jpg
    20160327_165201.jpg
    77,5 KB · Aufrufe: 1.064
  • 20160327_165406.jpg
    20160327_165406.jpg
    108,8 KB · Aufrufe: 983

Stampede1975

Putenfleischesser
Da mir der Grill auch recht gut gefällt,könntest du mal bitte ein paar Erfahrungswerte über ihn posten.Was macht er Rost mässig?
 
OP
OP
F

Firehand

Militanter Veganer
Klar.
Ich bin nach rund einem Jahr (fast) Dauernutzung mit dem Grill sehr zufrieden. Rost konnte ich keinen entdecken. Die Verarbeitung ist absolut ok, allerdings nicht so hochwertig wie bei den "großen Brüdern". Dafür ist der Baron preislich recht attraktiv.
 

Stampede1975

Putenfleischesser
hört sich doch schon mal garnicht schlecht an,Temperatur mässig heizt er auch gut auf und hält die Wärme,oder merkt mann da nen krassen Unterschied?
 
OP
OP
F

Firehand

Militanter Veganer
Bei Volllast braucht er ca. 10 Minuten, dann ist er einsatzbereit und hält die Hitze auch gut. Lässt du den Baron mal 20-25 Minuten laufen, erreicht er (laut Deckelthermometer) ca. 350 Grad. Was ich charmant finde: das Ganze ist ein hübsches Paket. Backburner, Seitenplatte, elektrischer Drehspieß und Gussroste - da fehlt nicht mehr viel. Ich habe mir noch die Gussplatte dazugeholt, das wars.
 

Stampede1975

Putenfleischesser
Mich würde das Paket schon auch ansprechen,nur die Ausagen über die anfälligkeit für Rost und das nicht so gute Temperatur verhalten schrecken mich immer ein wenig ab.Aber du scheinst ja sehr zufrieden zu sein.Is halt interessant so langzeit Erfahrungen zu hören.
 

Casparpei

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Bei Volllast braucht er ca. 10 Minuten, dann ist er einsatzbereit und hält die Hitze auch gut. Lässt du den Baron mal 20-25 Minuten laufen, erreicht er (laut Deckelthermometer) ca. 350 Grad. Was ich charmant finde: das Ganze ist ein hübsches Paket. Backburner, Seitenplatte, elektrischer Drehspieß und Gussroste - da fehlt nicht mehr viel. Ich habe mir noch die Gussplatte dazugeholt, das wars.

Kann ich so bestätigen....350 Grad schafft meiner auch...Und insgesamt sind ja keine billigen Materialien verbaut.

Ich habe noch einen günstigen Landmann-Grill für ca. 250 €. Der hat auch emaliertes Stahlblech. Der Grill ist jetzt 6 Jahre alt, Rost hat der auch noch nicht....Ich glaube, ich werde einen Grill nicht 10 Jahre oder länger nutzen.... Da kommt bestimmt eher was Neues, weil es in den Fingern juckt.....
 

BillvomGrill

Veganer
10+ Jahre im GSV
Gleiches Problem auch bei meinem Regal 590 Pro.

Allerdings hat das Isolierband bei mir nichts gebracht, der Funke springt dann zwar nicht mehr zwischen den Kabelanfängen hin und her, aber an der Stelle an den Hauptbrenner passiert leider trotzdem nichts.
Ich denke es liegt bei mir am Rost auf den Brennern und dem Flav-R-Flave-Rosten...
 

Daniel_B

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo,

bei meinem Regal S590 habe ich auch das Problem mit der Zündung der Hauptbrenner. Lediglich eine Zündkerze verrichtet ihren Dienst. Die anderen beiden machen leider nichts.
Ich werde morgen die Methode mit dem Isoband versuchen.
 

maschi57

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
N`abend,

was evtl, auch funktionieren dürfte wäre Schrumpfschlauch. Ist vor allem einfacher, sieht besser aus und dürfte auf längere Sicht stabiler/haltbarer sein.

Gruß
Manfred
 

Daniel_B

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kurz zu meiner Reklamation bei Broil King. Bei mir war ein Kontakt des Zündverteilers defekt. Ich habe dann von Broil King einen neuen zugeschickt bekommen - jetzt FUNKTioniert wieder alles.
Leider habe ich jetzt ein Problem mit den Grillrosten. Bei den beiden großen Rosten biegen sich die äußeren Streben nach unten durch. Broil King schickt mir jetzt neue. Bisher kann man dem Support nur zu einer tollen Arbeit gratulieren.
 

rikkert

Veganer
Hallo,

kann ich den Thread mal kapern? Mein Regal 490 Pro zündet den Backburner nicht mehr, ich höre da auch kein Klackern irgendwie, alles andere zündet. Hab Kabel etc. überprüft und bin bissel mit dem Latein am Ende. Gerät ist jetzt 4 Jahre alt. Mal BK anschreiben ob die nen Tipp haben? Habt ihr nen Tipp?
 

Wendy78

Militanter Veganer
Hierbei fiel auf, dass der Zündfunke zwischen den einzelnen Anschlüssen (2x Hauptbrenner, 1x Backburner, 1x Seitenkochfeld) sprang. Daher habe ich jedes der vier Kabel abgezogen und mit Isolierband zusätzlich umwickelt. Und siehe da: Der Zündfunke kommt wieder da an, wo er hin soll ;)

Ich hoffe das hilft dem ein oder anderen, der ein ähnliches Problem hat.


Hallo,
habe mich soeben hier angemeldet, nur um dir zu danken! Du hast mir sehr geholfen, ich hatte das gleiche Problem, wäre aber niemals darauf gekommen ohne deinen Beitrag hier!
Nachdem ich diesen gelesen hatte, guckte ich von unten unter die Bedienblende, drückte den Zündknopf... und sah schon ohne Ausbau des Elements, dass die Funken lustig zwischen zwei der vier Kabel hin und her sprangen. Dann habe ich das Element nach deiner Anleitung ausgebaut, die Kabel isoliert - und alles funzt wieder!
Anschließend fiel mir noch auf, dass das Ticker-Geräusch beim Drücken des Zündknopfes nun wieder aus dem Grillraum kam und nicht von vorne an der Bedienblende (hilft anderen vielleicht auch bei der Diagnose), das war mir vorher nicht aufgefallen, als die Zündung defekt war.
Nochmals vielen Dank für deinen Beitrag - BK schlägt diese Ursache nicht bei seiner Fehlerbehebung vor....!
 
Oben Unten