• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

BroilKing Regal 490 - Brennereinheit rostet, zum Teil auch Gußroste

grayson1337

Militanter Veganer
Hi Leute,
Ich bin gerade am Reinigen des Grills und beim Ausbau des Brenners habe ich sofort gesehen, dass an der Aufhängung schon merklich viel Rost ist. Die Brenner sehen auch nicht super aus, aber da wollte ich erstmal das Reinigen abwarten. Sogar die Gußroste haben trotz Pflege und mehrmalig wöchentlich nutzens mitlerweile rostige stellen.
Ich verlinke mal die Bilder und bitte euch um eure Meineung: Garantie oder nicht? Rost entfernen? Vermeiden, dass ich in einem Jahr vor dem selben Problem stehe?
Der Grill wurde übrigens im September letzten Jahres bei Santos gekauft.
Danke schonmal im voraus.

grayson

 

Lotharius

Grillkaiser
Sorry, kann leider keine Bilder sehen.
 

Woidgriller

Mr. Zitat
5+ Jahre im GSV
Servus,
also Brenner und ich nenns mal Zündleiste:
Bürste drüber und gut is.
Ganz normal.
Zu den Rosten:
Diese Frage oder dieses "Problem" kommt immer wieder hier.
Für mich sehen die Roste immer wieder zu "trocken" aus. Hier mal meine im Vergleich:
20170924_112604.jpg


Sind immer schwarz glänzend, mit einer Patina wie ein Dutch Oven. Sind jetzt 3 Jahre alt und keine Rosterscheinungen.

Gruaß aus'm Woid
 

Anhänge

  • 20170924_112604.jpg
    20170924_112604.jpg
    856,3 KB · Aufrufe: 1.171

Casparpei

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Sind immer schwarz glänzend, mit einer Patina wie ein Dutch Oven. Sind jetzt 3 Jahre alt und keine Rosterscheinungen.

Gruaß aus'm Woid

Also meine sind auch schön glänzend. Kriegen nach dem Grillen und Abbrennen eine schöne Ladung Trennspray.
Da rostet nix.

IMG_20171015_133028.jpg

Sind jetzt auch 2 Jahre alt.

Viele Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20171015_133028.jpg
    IMG_20171015_133028.jpg
    659,8 KB · Aufrufe: 196

Woidgriller

Mr. Zitat
5+ Jahre im GSV
Was ich noch ergänzen möchte.
Wenn man immer nur die eine Seite der Roste benutzt, auch an die Unterseite denken, da die beim Freibrennen ja genau so, wenn nicht stärker freigebrannt wird aber meistens kein Fett abkriegt.
 

Lotharius

Grillkaiser
So ist es!
Woidgriller hat es gesagt.
 

Smourf

Bundesgrillminister
Brenner und Halterung sehen für mich völlig ok aus, das lässt sich reinigen und werden die Resultate der chemische Prozesse aus Hitze/Öle/Salze/Fette/Gewürze sein.

Die Roste werden zu trocken sein. Ich kann leider nicht erkennen ob sie "blühen" oder ob da auch nur Reste reagieren. Im Zweifel freibrennen, abbürsten, abkühlen lassen und mit mildem lauwarmen Seifenwasser reinigen. Danach abtrocknen, nochmal ausbrennen und dann neu einbrennen - gerne mehrfach bei relativ geringer Temperatur. Sollten die Roste tatsächlich offenporig blühen dürfen sie weitestgehend hinüber sein bzw. nicht mehr ewig halten.
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das sind die -angeblich emaillierten- Roste von BK. Meine Erfahrung: behandeln wie Gussroste, also sauber machen, Einbrennen etc. Und was ganz Wichtiges: wenn der Boden nass ist, niemals eine Abdeckhaube über den Grill ziehen. Das geht mit den Rosten in die Hose. Oder raus holen und im Warmen lagern.
 
Oben Unten