• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Brot aus dem Dopf

chgi0001

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Dutch Oven Freunde,

Heute habe ich ein schönes Mehrkornbrot gebacken, das ich euch nicht vorenthalten will.

Den Teig habe ich gestern schon angerührt und zum Gehen stehen lassen.

Zutaten:

250 g Weizenvollkornmehl
250 g Dinkelvollkornmehl
250 g Weizenmehl Typ 550
2 Hände Sesamkörner geröstet
2 Hände Haferflocken geröstet
2 gestrichene EL Salz
2 gestrichene EL Zucker
1 EL Sonnenblumenöl
400 ml Wasser
1/2 Würfel Hefe

Ab und an für, eine Hausmacher platte z.B., mische ich noch eine Messerspitze Cumin und eine geröstete Zwiebel mit in den Teig. Mit Hausmacher Leberwurst einfach lecker.

20150605_160350.jpg


Heute Morgen dann 24 Brekkies durchgeglüht.
20150606_100943.jpg

In der Zwischenzeit den Teig nochmal durchgeknetet, zu einer Kugel geformt und in den Dopf gelegt, mit Wasser befeuchtet und anschließend mit Weizenmehl Typ 550 besteubt.
20150606_101025.jpg

Brekkies auf und unter dem DO verteilt: 6 unten/18 oben
20150606_110326.jpg

1 Stunde später sieht das ganze dann so aus:
20150606_113026.jpg

Lecker. Brot aus dem Dopf ist einfach das beste.
 

Anhänge

  • 20150605_160350.jpg
    20150605_160350.jpg
    74,7 KB · Aufrufe: 853
  • 20150606_100943.jpg
    20150606_100943.jpg
    214,2 KB · Aufrufe: 821
  • 20150606_101025.jpg
    20150606_101025.jpg
    193,5 KB · Aufrufe: 843
  • 20150606_110326.jpg
    20150606_110326.jpg
    284,5 KB · Aufrufe: 845
  • 20150606_113026.jpg
    20150606_113026.jpg
    215,7 KB · Aufrufe: 803
boah respekt, das brot sieht megalecker aus!
ich brauch auch unbedingt einen DO
 
Sieht sehr gelungen aus!
Das ist ein 12" DOpf?
 
Hi,

dein brot sieht klasse aus. Wie lang hast du den teig gehen lassen?
 
Sauber :thumb2: Brot im DO steht auch noch auf meiner Liste! Könntest du noch ein Anschnitt-Bild hochladen?
 
@lutz1178 Der Teig ging etwa von 16 Uhr bis 10:15 Uhr. Also etwa 18 Stunden.

@Oktul das gewünschte Anschnittbild
20150608_174137.jpg
 

Anhänge

  • 20150608_174137.jpg
    20150608_174137.jpg
    150,4 KB · Aufrufe: 703
Das sieht sehr gut aus. Ich selber hatte letzte Woche auch ein Brot gebacken, ein klassisches Hefe-Weizenbrot. Habe allerdings kein Backpapier verwendet.
War auch super. Gibt es Argumente pro Backpapier?
 
Hallo,

sorry, aber mir gefällt das Brot nicht so...

diese tiefen Risse zeugen normalerweise von einer zu kurzen Gärphase ...
die Oberfläche bildet eine Kruste und der Trieb vom Brot lässt die dann aufreißen... ist der Trieb noch sehr stark reißt die weiter (tiefer) auf...

In deinem Punkt hast du die wohl zuuuu lange gewählt.
ich geh mal davon aus, dass dir der Teig schon wieder halb zusammengefallen ist und dann erst gebacken wurde, so könnte ich mir zumindest das Ergebnis erklären.
Wenig / kleine Poren, dafür dass du so viel Hefe genommen hast...

Schau mal im Bereich HBO nach dem Pizzateig vom @baser.
Dort sind die Spielmöglichkeiten mit Hefe und Zeit schön beschrieben.
In meinen Augen hast du (gemessen auf die Zeit vom Kneten bis Backen) vieeel zu viel Hefe genommen. ich backe normalerweise mit Sauerteig, aber hier hätte ich nur ca. 2 - 4 !! gr. Hefe genommen...(ca. Faktor 10 weniger )
 
Danke für deine Kritik. Ich denke, ich kann das starke Aufreißen und die geringen Poren etwas anders erklären. Ich habe den Teig vor dem Backen nochmal gut durchgeknetet und in diese brottypische runde Form gebracht. Ohne weiteres Ruhen kam das Brot dann direkt in den DO. Evtl. wird es grobporiger und es entstehen weniger große Risse, wenn das Brot vor dem Backen nochmal 2 bis 3 Stunden ruhen bzw. gehen kann. Da fehlt mir aber noch die Erfahrung. Den Ansatz mit weniger Hefe werde ich mal verfolgen. Muss mal nach anderen Brotrezepten schauen, was da so verwendet wird. An einen Sauerteig habe ich mich bisher noch nicht gewagt. Dafür backe ich zu selten Brot selbst.
 
Hi,

ich habe heut das Brot nachgebacken. Habe den Teig 3-4 Stunden gehen lassen.
Zutaten habe ich von den Mengen her so gelassen. Könnte ggf bissl weniger Salz sein.

Anbei noch 2 Fotos.
Das Brot 1,15Stunde im Do, aber die Farbe hat mir noch nicht so zugesagt.Mußte es nochmal 15 Minuten nachbacken im Backofen.
Muß noch lernen wie ich das mit mehr Oberhitze im Do hinbekomme.
20150613_132628.jpg
20150613_142211.jpg
 

Anhänge

  • 20150613_132628.jpg
    20150613_132628.jpg
    167 KB · Aufrufe: 458
  • 20150613_142211.jpg
    20150613_142211.jpg
    138,1 KB · Aufrufe: 460
das sieht lecker aus. Und das mit der Oberhitze klappt beim nächsten mal. Einfach 2 Brekkies extra oben drauf
 
Kleines Resümee: ich hate heut 2 dieser brote gebacken, hatte also die doppelte menge zutaten. Beim salz kann man 1 esslöffel streichen. Wenn man das brot pur ißt, schmeckt es leichr versalzen. In verbindung mit butter ist es wieder ausgeglichen. Ich werde morgen denoch 1Eslöffel Salz weglassen.

Gruss lutz
 
Moin Zusammen,

mir ist gestern ein positiver Fehler unterlaufen. Ich hatte alle Zutaten verdoppelt, nur die 2 Handvoll Sesam und Haferflocken hatte ich vergessen.

Habe heut nochmal 2 Brote gebacken und alle Zutatenn verdoppelt. Das Ergebnis ist nicht zufriedendstellend.
Die Brot ist eingerissen und sehr hart, anstatt knusprig.
Beim nächsten mal wieder weniger Sesam und Haferflocken.

Gruß Lutz
20150614_113101.jpg
 

Anhänge

  • 20150614_113101.jpg
    20150614_113101.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 468
Mh da werde ich beim nächsten mal auch mal weniger Haferflocken testen. Salz finde ich so eigentlich ok. Ist vermutlich Geschmackssache.
Des Weiteren bin ich am überlegen, ob es vielleicht sinniger ist aus einem Drittel der Wassermenge und dem Weizenvollkornmehl sowie der Hefe und etwas Zucker einen Vorteig zu bereiten und die restlichen Zutaten erst nach einer etwa 3 sündigen gärphase hinzuzugeben.
 
Zurück
Oben Unten