• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Burger-Buns-Ring selbstbauen?

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Von einem Grillhersteller gibt es bereits solche Ringe aus Edelstahl, die für meine Begriffe völlig überteuert sind. Andere "Dessert-Ringe" haben oft einen zu kleinen Durchmesser.
Ist denn hier keiner unter euch, der solche Ringe zu einem vernünftigen Preis herstellen könnte?
 

Knarf2807

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Im Normalfall brauchst du sowas nicht.
Wenn der Teig die richtige Konsistenz hat und der Teigling vernünftig geschliffen wird, wird er herrlich rund und die Größe ist auch gut bestimmbar.

Ich weiß, das war nicht deine Frage. Aber versuche es mal.

Viele Grüße
Frank
 
OP
OP
GrillingSteve

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ach wenn es hier immer ums "haben müssen" gehen würde :muhahaha:

Glaub mir: Du brauchst auch solche Burger-Bun-Ringe::bdsm:
:cop:
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Hallo,

besorge Dir ein Stück Edelstahlrohr WNr. 1.4301 oder auch AISI 304 bzw. V2A (X5CrNi18/10). Durchmesser 114,3. Wandstärke nicht zu dick und laß' dir auf der Säge davon zwei 40mm dicke Scheiben schneiden. Und schön entgraten. Einmal in die Spülmaschine. Fertig sind die Ringe.

Oder eine Kugel aus den Hack mit Hand formen und mit Schwung senkrecht auf das Backpapier werfen, etwas gerade drücken und fertig. Geht auch. Und als Maßstab fürs immer gleiche Volumen ne Tasse oder mittlere Kelle.


Grüße
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Suche einmal nach "Lurch Flexiform Burger Bun".

Die gibt es in 8,5cm und 10cm Durchmesser.

Lurch 85081
Lurch 85086
 
OP
OP
GrillingSteve

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das man sowas mit der Hand formen kann ist völlig klar. Darum geht es nicht.
Es geht darum, dass z.B. die Brötchen durch diese Formen gerade hoch backen.

Ich könnte mir auch gut vorstellen sie auf ner flachen Gussplatte zu verwenden und dann mit Eiern, Bacon, Tomatenstücke und Käse zu füllen, um so "Neuheiten" zu kreieren.

Und jetzt soll mir noch jemand sagen, dass er sowas NICHT UNBEDINGT braucht!!!! :domina::thumb2:
 

flamy_

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
besorge Dir ein Stück Edelstahlrohr WNr. 1.4301 oder auch AISI 304 bzw. V2A (X5CrNi18/10). Durchmesser 114,3. Wandstärke nicht zu dick und laß' dir auf der Säge davon zwei 40mm dicke Scheiben schneiden. Und schön entgraten. Einmal in die Spülmaschine. Fertig sind die Ringe.
Ganz so einfach ist es leider nicht. Habe die Variante probiert. Die Rautiefe innen ist viel zu groß. Selbst trotz Fett als Trennmittel klebte der Teig innen fest. Zum Polieren fehlte mir bisher die Lust - würde an der Stelle aber vermutlich Abhilfe schaffen.
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Ganz so einfach ist es leider nicht. Habe die Variante probiert. Die Rautiefe innen ist viel zu groß. Selbst trotz Fett als Trennmittel klebte der Teig innen fest. Zum Polieren fehlte mir bisher die Lust - würde an der Stelle aber vermutlich Abhilfe schaffen.


Zu rau innen. Das kann natürlich sein. Und ist - wie du schon sagst - z.B. mit einem Aufsatz auf der Bohrmaschine doch schnell blank gemacht.
 

snipy

Grillkaiser
Ich hatte mir mal in der Bucht für kleines Geld 50mm Rohrabschnitte aus 1.4301 mit ca. 2mm Wandstärke gekauft.
Das Stück mit 100mm Durchmesser nehme ich immer in der Pfanne für exakt kreisrunde Spiegeleier auf die Burger.

All der andere Dessert- Ring- Schrott ist völlig unbrauchbar.
 

River

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
oder beim Kodi Markt für 2,99 oder im KIK da gibt's die auch
 

snipy

Grillkaiser
Hier hatte ich den Ring schonmal erwähnt:
https://www.grillsportverein.de/for...-eine-burgerpresse.233729/page-8#post-2390501

20150708_231152-jpg.1036986
 
Oben Unten