• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

coq au vin

Mr. Incredible

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Dann mal das Rezept nachgereicht:

Coq au vin oder auch Poularde in Weißburgunder geschmort auf Tagliatelle.

Poularden sind nichts anderes als Hähnchen, die über 1.200 Gramm wiegen.

Hier schon mal das Rezept:

Zutaten für vier Personen

Poularde

1 Poularde, ca. 1,5 kg
50 g Butter
2-3 Zweige Thymian
0,5 Bund Petersilie, glatt
3 Zehen Knoblauch
2 Lorbeerblätter
0,5 Stange Porree
400 ml Weißburgunder
1 Ei (habe ich weggelassen)
300 g Sahne (hatte keine da, also ersetzt mit Crem fraiche legere 8% Fett und dem Rest Geflügelfond von der Bolognaise)
0,5 Zitrone (habe die ganze gepresst - vorsicht, Säure ist kaum noch zu neutralisieren)
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Passen dazu würen hervorragend Steinpilze.

Zubereitung

Poularde

Die Poularde in acht Stücke teilen, kurz kalt abspülen und gut trocken tupfen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Poulardenstücke darin andünsten. Das Fleisch soll nicht braun werden. Die Bruststücke herausnehmen und beiseite stellen. Thymian, Petersilie, Porree, Knoblauch und das Lorbeerblatt zum restlichen Fleisch in die Pfanne geben und mit dem Wein angießen. Den Deckel auf den Topf legen und 20 Minuten leise köcheln lassen. Danach die Bruststücke zufügen und weitere 20 Minuten schmoren.


Das Fleisch herausnehmen und in einer tiefen Schale warm stellen. Die Kräuter ebenfalls herausfischen. Den Saft der Zitrone auspressen. Eigelb und Sahne verrühren und mit in den Schmorsud geben. Die Sauce soll jetzt nicht mehr kochen. Mit Zitronensaft, Salz und frischem Pfeffer abschmecken und noch einen Esslöffel Butter unterrühren.

Los gehts:

IMGP2726.JPG


IMGP2732.JPG


IMGP2733.JPG


IMGP2736.JPG


IMGP2737.JPG


IMGP2738.JPG


IMGP2739.JPG


IMGP2740.JPG


IMGP2741.JPG


IMGP2742.JPG


IMGP2743.JPG


IMGP2744.JPG


IMGP2745.JPG


IMGP2749.JPG


IMGP2750.JPG


IMGP2751.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

wjm

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
:lol: es scheint die elsässische Variante coq au Riesling zu sein :lol: schreibfaul :kaputtlach:
 

HAITHABrUtzler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Nix Rot - Nix "Coq au vin" ;)

"Coq au vin à la Bercy" dürfte es wohl sein. Wobei dann doch noch Speck u. Champignons fehlen.

Schaut trotzdem gut aus!

Gruß DJ
 

clony

Metzger
Sind die auch Flambiert? Ich glaub nicht, oder?:grin:
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Egal, sieht trotzdem gut aus

Jetzt noch etwas Sauce dazu, dann wäre es auch was für mich.

:prost:
 

f-r-a-n-k

Grillkönig
Gefällt mir. Heißt sowas im Pfälzischen nicht Woihinkelche?

Coq au vin ist definitiv rot, in Pinot noir, also rotem (Spät)Burgunder.

Frank
 
Oben Unten