• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Da bin ich nun...

auckland

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Grillgemeinde,

als stolzer Besitzer eines neuen "Outdoorchef Auckland" will ich mich hier mal präsentieren und meinen Teil zur Community beitragen.

Meine (Grill-)Vergangenheit:

ca. 35 Jahre habe ich meine Grillspeisen auf einem einfachsten Holzkohlegrill verbrannt. Naja, verbrannt ist vielleicht übertrieben. Aber die Grillabende waren geprägt von dem Bestreben
- die Grillkohle zum Glühen zu bringen
- das Grillgut, sofern es nicht ganze Fleischstücke waren) nicht am Rost anzukleben und beim Wenden nicht zu zerreißen
- auf kleiner Grillfläche genug unterzubringen, damit die Gäste satt werden
- das Grillgut nicht anbrennen zu lassen
- das Grillgut von auflodernden Flammen fern zu halten- nach zwei Bissen aufzuspringen, um nach dem Grillgut zu sehen.

Trotz allem habe ich die Grillsessions immer genossen. Auch die von mir zubereiteten Speisen wurden regelmäßig - und nicht nur aus Höflichkeit - gelobt.

Seit mehreren Jahren werden meine Frau und ich nun einmal pro Jahr von einem Kollegen eingeladen, der einen Smoker sein Eigen nennt. So einer mit (von rechts nach links) Feuerraum / Garraum / Schornstein.
Anfangs haben wir ihn belächelt, als er erzählte, was das Ding gekostet hat und noch mehr, als er uns erklärte, dass er die uns aufgetischten Speisen viele Stunden vorher (einmal sogar zu nachtschlafener Zeit) in den Smoker gelegt hat.
Spätestens seit dem zweiten Event aber freuen wir uns jedesmal darauf und sind gespannt, welche Köstlichkeiten wir diesmal wieder aufgetischt bekommen.
Vor drei Wochen war's wieder so weit. Es gab als Vorspeise Lachszöpfe und als Hauptgericht Spareribs. Ich war dermaßen begeistert, dass ich mit meinem Smoker-Kollegen ein intensives Gespräch über einen sinnvolle Investition in einen Grill begann.
Ergebnis: zwei Tage später hatte ich den ODC Auckland im Garten stehen.

Erste Versuche
Am 11. Nachmittags habe ich das Teil ausgebrannt, also für 'ne halbe Stunde auf 300 Grad geheizt.
Nun war das Ding warm und ich war heiß. :-)
1. Also ab zum Metzger und drei Lammlachsstücke geholt - da hätt ich mich in meinem vorigen Leben nie rangetraut!
Meersalz und Pfeffer dran. Auf dem Infrarotburner scharf angebraten und dann bei ca. 130 Grad kurz ziehen lassen.
Was soll ich sagen - ein Gedicht!
2. Im Selgros eine ganze arg. Lende geholt und meinen Sohn zum Sonntag Mittag eingeladen (ist 'n Fleischesser).
Bürgermeisterstück und dünnes Ende abgeschnitten und eingefroren. Kommt demnächst für uns zwei alleine auf'n Grill. Rest in ca. 4 cm dicke Scheiben geschnitten.
Rest siehe oben. Garzustand zusätzlich mit dem Rösle Bratenthermometer (das mit dem Kabel) kontrolliert und bei 55 bis 60 Grad auf den Teller (je nach Gusto).
Alle waren begeistert.
3. Für'n Vatertag ne Lachsseite gekauft.
20 Min in Pflaumenschnaps gebeizt (hab keinen Rum daheim),
mit braunem Zucker und grobem Meersalz gerubt (so nennt man das doch, oder?), 4 Std. in den Kühlschrank, gesäubert und auf den Grill.
Ergebnis nach etwas mehr als einer Stunde und KT ca. 55 Grad: Sehr gut, aber IMO noch Verbesserungspotenzial.
Meine ersten Versuche, mit Hozchips dem Lachs einen Rauchgeschmack zu geben scheiterten an meiner zu großen Vorsicht. Ich glaubte, es reicht, wenn aus dem Jehova-Päckchen feine Rauchkringel aufsteigen.


Meine (Grill-)Zukunft:

Termin für Spare Ribs steht. Ich habe die 3-2-1 Methode vor. Mal sehen, wie's wird.
Dann muss ich unbedingt Pulled Pork probieren. Ich krieg schon ein Loch in'n Bauch, wenn ich nur dran denke (sabber).
Mal sehen, ob ich's auch ordentlich dokumentiert kriege.
Für das PP muss ich nur noch zusehen, dass mich meine Frau nicht einliefern lässt, wenn ich Samstags morgens im Dunkeln den Grill anschmeiße... Schon bei den Ribs wird mittags der Hinweis kommen "wir grillen doch erst heut' abend!".

Was mich zum slow and low mit meinem Gril, am meisten umtreibt, ist die Frage, ob ich mit nur einem Brenner (es wird wohl der linke sein, auf dem dann auch die Rauch-Jehovas liegen werden) eine gleichmäßige Garraumtemperatur hinbekomme.
Habe gestern, nach der Zubereitung von ein paar Steaks und Würsten ausgiebige Testreihen gemacht. Dabei habe ich u.a. den linken Brenner auf kleinste Stufe gestellt. Auf den rechten 2 Dritteln, wo dann das Fleisch zum liegen kommt, hatte ich von links nach rechts eine Temperaturgefälle von ca. 10 bis 15 Grad. Das gleiche von oben nach unten, also zwischen Rost und Warmhalterost. Bei 125 Grad im Deckelthermometer hat mein Rösle zwischen 95 und 110 angezeigt, je nach Ort. Oben links am wärmsten, unten rechts am kältesten.

So, das wars erst mal.

Bis demnächst!

Gruß
Manfred
 

Rauchzeichen

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Auch von mir ein herzliches Wilkommen.
Die Angst das deine Frau dich einliefern läst wegen dem nächtlichen Grillen denke ich sehr unbegründet. Meine Göga sagte auch vor dem ersten PP, mach doch, du bist nicht mehr zu retten. Und nachdem ich das erste PP gemacht hatte musste ich um mein Fleisch kämpfen. Und gleich kam die Frage wann gibts Nachschub.
 

Röllchen

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo Manfred,

das ist ja mal eine Vorstellung. Da wird das Lesen ja richtig zum Stress (Hast vielleicht deswegen auch bisher so wenig Antworten :stone:. Schade! Du hast dir hier wirklich Mühe gegeben.).

Herzlich willkommen im GSV!

Und denk immer daran: :bilder: :bilder: :bilder:

Gruß
Röllchen
 

Grobi112

Veganer
Auch von mir (auch noch Frischling) einen herzhaften Gruß. :)
 

Grillkeks

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Manfred,

herzlich Willkommen im GSV und viel Spaß bei deinen Experimenten.
Mach dir keine Sorgen, hier sind fast alle ein bissl :ballballa: und laufen doch noch frei rum. Wenn sie dich wirklich :ballaballa: sag einfach du bist beim GSV und die verstehen dich. :lach:

Wenn deine GöGa dann allerdings die feine Sachen erstmal probiert hat, wird alles gut, wirst sehen. Nur deinen Bausparer solltest du schonmal kündigen ... vorsichtshalber. :lach:

Viele Grüße aus Oberbayern. :Maß:

Grillkeks :keks:
 
Oben Unten