• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der vegetarische Speckjausenburger

SmokeyRooster

Vegetarier
Hier wie gewünscht mein Rezept für den vegetarischen Speckjausenburger. Das "jausen" könnt ihr gerne weglassen, aber ich fands grad passend.
Die Idee mit der Panade habe ich aus einer Sendung vom "Vorkoster". Den Rest habe ich selber kombiniert. Das Besondere an dieser Zubereitung ist, dass der Tofu verblüffend ähnlich wie Speck schmeckt. Ich habe in der Vergangenheit viel mit Tofu rumprobiert, aber dies ist nicht nur mit riesigem Abstand die beste Variante die mir untergekommen ist - in dieser Form ist der Tofu sogar eine Gaumenfreude.
Wer also mal nen Gemüseabend machen möchte, damit er behaupten kann nicht jeden Tag Fleisch zu essen, kann somit trotzdem nen Hamburger verdrücken und nebenbei auch noch Vegetarier beeindrucken.

Hier die Zutaten:

- 250 g Räuchertofu
- 50 g Macadamianüsse (geröstet und gesalzen)
- 50 g Cornflakes
- 150 ml Wasser
- 100 g Mehl
- 1 TL Salz
- etwas Pfeffer
- 3 Laugenbrötchen
- Krautsalat oder Coleslaw
- süßer Senf
- Käse nach Wahl - in diesem Fall Gouda, es darf aber gerne was würziger sein
- Öl zum Braten

Die Laugenbrötchen aufschneiden, die Innenseite leicht mit Öl bepinseln und mit der Innenseite auf den Toaster. Auf die untere Hälfte süßen Senf streichen. Ich habs dünn aufgetragen, der Burger verträgt aber auch etwas mehr! Danach etwas Coleslaw auf den Senf.

Den Tofu einfach in ca. 1-2cm dicke Scheiben schneiden (für Burger bieten sich breite Scheiben an, ansonsten kann man auch Nuggets draus machen), aus dem Mehl mit Wasser einen dünnen Teig rühren, die Cornflakes mit den Nüssen klein häckseln/mixen. Nun kann man die Tofuscheiben in den Teig tunken und anschließend mit der Panade einreiben. Die Panade darf ruhig dick drauf, denn er Tofu saugt selber nicht viel Fett auf. Nun in einer Pfanne mit Öl heiß anbraten, nach dem Wenden etwas Käse drauf. Wer möchte kann diese Patties jetzt auf Küchenpapier abtropfen, aber das halte ich für unnötig, denn das Fett darf ruhig mit auf den Burger. Das Patty nun auf den Coleslaw und den Deckel vom Brötchen drauflegen - fertig!









DSC_0062.jpg


DSC_0063.jpg


DSC_0064.jpg


DSC_0067.jpg
 

Anhänge

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Klasse ! :thumb1:

Sollte nachgebaut werden.:messer:

Gruß Matthias
 
OP
OP
SmokeyRooster

SmokeyRooster

Vegetarier
Das ist ja gerade der Witz an der Sache. Niemandem schmeckt Tofu!
Aber nach einem Bissen von diesem Burger hättest du garantiert gegrinst, wenn nicht sogar laut gelacht ob des unerwartet kräftigen Speckaromas.
 

dieh4rd

Veganer
Hi,

find das auch mal ne gute Abwechslung und alternative! Werd ich mal ausprobieren, da meine Schwester vegetarierin ist passt das dann ganz gut.

Ist abgespeichert

Gruß
 

Taddl

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Arne vielen lieben Dank :) *nick*
wird nachgebaut


ich beiss immer noch gerne in Schwein und Kuh aber mein Göga
entfernt sich gerade davon ...und ich zieh ein wenig mit ;)
 
Oben Unten