• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dibbelappes...

Ochse

Fleischzerleger
Oder heißt es Dippelabbes? Egal, halt das saarländische Wort für Topflappen. Das Gericht heißt so, sieht so aus, Konsistenz und Geschmack erinnern entfernt an...lassen wir das.

Traditionnell nimmt man Dörrfleisch (Bauchspeck/Bacon), geriebene Kartoffel, Lauch und ggf. etwas Ei. Vorm dem Skiurlaub muss noch einiges aus dem Kühlschrank weg, also kommt in meinen Dibbelappes Kochschinken, Hegenlen Reibekucheteig, 2 Eier, Frühlingszwiebel und glatte Petersilie. Die Pampe wird in einer Pfanne angebraten und immer wieder gewendet und zerrissen. Traditionell nimmt man Gusseisen, eine Antihapftpfanne ist aber praktischer. Die gezeigte Portion hat wohl etwa eine Stunde gedauert. Dazu einen leckern Salat und - sofern noch vorrätig - Apfelmus. Ich liebe den Mampf.

Gruß
Ochse
Dibbelappes (6).JPG
Dibbelappes (1).JPG
Dibbelappes (2).JPG
Dibbelappes (3).JPG
Dibbelappes (4).JPG
Dibbelappes (5).JPG
 

Anhänge

  • Dibbelappes (1).JPG
    Dibbelappes (1).JPG
    115,6 KB · Aufrufe: 420
  • Dibbelappes (2).JPG
    Dibbelappes (2).JPG
    118,3 KB · Aufrufe: 431
  • Dibbelappes (3).JPG
    Dibbelappes (3).JPG
    118,9 KB · Aufrufe: 399
  • Dibbelappes (4).JPG
    Dibbelappes (4).JPG
    137 KB · Aufrufe: 401
  • Dibbelappes (5).JPG
    Dibbelappes (5).JPG
    122,5 KB · Aufrufe: 390
  • Dibbelappes (6).JPG
    Dibbelappes (6).JPG
    119 KB · Aufrufe: 426

marcu

Plaudertasche
:Rothaarig1:OOooooh - das sieht saulecker aus, das mache ich nach den Festtagen auch mal wieder!
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Da hätte ich gern von probiert
happa.gif

:prost:
 

Anhänge

  • happa.gif
    happa.gif
    488 Bytes · Aufrufe: 330

Luse

Grillkaiser
Dibbelappes, ess ich gern, bin aber nicht imstande, Anständigen zuzubereiten. :cry:

Deiner sieht prima aus, ich glaube ich probiere morgen mal wieder.
Rohstoffe sind im Haus, Zeit habe ich auch und vermutlich werde ich morgen gegen Nachmittag auch wieder Hunger haben.
Die Kunst ist die Kruste, man muss also Geduld haben, aber auch nicht zuviel....

Danke für die Anregung und Gruß aus dem Saarland ins Exil. :thumb1:
 
OP
OP
Ochse

Ochse

Fleischzerleger
Die Kunst ist die Kruste, man muss also Geduld haben, aber auch nicht zuviel....
Kunst ist etwas übertrieben. Ich habe eine 28er beschichtete Ikeapfanne, 3 EL Öl, 1 kg Teig, die große INduktionsplatte des Neff steht auf 6,5 von 9, Deckel drauf und alle 4-5 min wenden.
 

Hualan

Mr. Caveman & Eure Majestät
5+ Jahre im GSV
Ja ja, Dibbelabbes ist das Saarländische Nationalgericht und erinnert ein wenig an die rheinische Reibekuchen .......... nur anders. Aber schmeckt genial gut.
Haste klasse umgesetzt :thumb2:
 
Oben Unten