• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Die Welt des Hack???

mrbinford

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo liebe Gemeinde.....

meine Erfahrung in Sachen Hack selber herstellen, bezieht sich auf - Burger gewolft aus Färsen Zungenstück.
Das liegt unteranderem daran das ich nicht über die Erfahrung verfügen, für z.B. eine BaconBomb oder mal ein Lamm-Burger das richtige Teilstück/ Kombinationen zufinden!!
Vielleicht hat der eine oder andere da sein Erfahrungen gemacht und kann mir mal da ein paar Tips geben?!

Danke im Vorraus....
 

Fleisch-Designer

Grillkönig
Als Richtlinie gilt ein Fett Gehalt von 20-30% Je nachdem ob Rinder oder Schweine hack!
wobei man eigentlich die Qualität nach oben immer verbessern kann!
aber das ist auch viel Geschmacks Sache.
ein Teilstück ist nicht immer wie das gleiche eines anderen Tiers ;)
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Man kann fuer Hackfleisch Teile verwenden, die als Steak oder Braten nicht geeignet sind. Meistens sind die ohnehin nicht die magersten. Sonst kann man einfach etwas Speck mitwolfen.
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Waere mal interessant, eine Blindverkostung verschiedener Rindfleischteile als Hamburger und als Cheeseburger zu machen. Cheeseburger, um herauszufinden, ob die Geschmacksunterschiede auch noch durchkommen, wenn ein starker Nebengeschmack dabei ist (was ich bezweifle).

@Laborteufel - waere sicher was fuer Dich, wenn Du nicht schon mit anderen Projekten ausgelastet waerst ;-)
 

Laborteufel

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Waere mal interessant, eine Blindverkostung verschiedener Rindfleischteile als Hamburger und als Cheeseburger zu machen. Cheeseburger, um herauszufinden, ob die Geschmacksunterschiede auch noch durchkommen, wenn ein starker Nebengeschmack dabei ist (was ich bezweifle).

@Laborteufel - waere sicher was fuer Dich, wenn Du nicht schon mit anderen Projekten ausgelastet waerst ;-)

Ausgelastet bin ich immer. Dieses We geht es mit PB vs. PP ins Rennen, aber den von dir angesprochenen Test habe ich schon mal gemacht. Nur leider nicht festgehalten, da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht ständig an den GSV und seine fotogeilen Jünger gedacht habe :D

Also ich habe schon mal Cheeseburger aus den verschiedensten Teilen des Rindes gehabt: Rindernacken (US-Ware), Zungenstück und einmal sogar Entrecote. Also ich habe im ganzen Burger keinen Unterschied geschmeckt, was aber auch mit den Soßen bzw. Toppings zusammenhängt. Ich finde die Burger aus dem US Rindernacken von der Konsistenz her am Besten. Schön saftig und ein guter Grundgeschmack. Das Zungenstück des deutschen Rindes hat mich nicht so überzeugt, aber das war auch nicht so schön durchwachsen, wie der Nacken. Die US-Viecher sind da echt schon eine Hausmarke. Der Entrecote Burger war lecker, aber in meinen Augen keine geschmackliche Verbesserung. Also mit den all den anderen Zutaten war der Unterschied zum Nacken zu gering und der Kilopreis ist mir dann auch zu hoch. Ich kann also nur den US-Rindernacken empfehlen, wenn du einen schönen Burger machen willst.
Beim Schweinehack nehme ich wenn dann auch Nackenfleisch und je nach Fettgehalt manchmal auch noch n Stück Bauch mit dazu. Ich habe hier verschiedene Sorten getestet (normales Hausschwein, Iberico und Duroc), aber wenn ich mir aus dem Hack dann eine Bulette mache, dann gibt es auch da geschmacklich keinen Unterschied. Das ist dann mehr eine Gewissenfrage. ich bevorzuge ansonsten bei den meisten Sachen das Duroc Schwein aus der Metro, aber bei solchen Sachen ist das irgendwie Perlen vor die Säue werfen. Das Schweinehack lasse ich daher meistens bei meinem Fleischer machen. Das ist gut und schmeckt lecker. Nur das Rinderhack schmeckt mir da nicht. Deshalb habe ich da etwas mehr herum experimentiert.
Aber du kannst natürlich auch gerne in den Selbsttest gehen. Geschmäcker sind verschieden und vielleicht schmeckt dir ein anderes Teilstück besser. Dann aber bitte auch schön dokumentieren und hier reinstellen

Viele Grüße
Kerstin
 

fleischlein

Grillkaiser
Lass dir mal vom Metzger Rinder Streifenfleisch zeigen, jenachdem was er darunter versteht kriegt man da eben gutes Fleisch was sich aber als Steak oder Braten nicht verkaufen lässt weil man es nicht schön zurecht schneiden kann.
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
@Laborteufel
Danke fuer den bilderlosen Testreport. Vermutlich sehen die Burger bei den verschiedenen Fleischsorten auch ein wenig verschieden aus, aber viel wuerde das wohl nicht bringen. Wenn ich mal wieder Burger mache, werde ich vielleicht mal Rindernacken gegen die Teile testen, die mir beim MmV als geeignet verkauft werden (wie die Hochrippenduennung). Wird aber dauern, ich hab immer nur das WE zum Kochen, und bin im Augenblick mehr auf der Schmorschiene, wenn ich nicht eine schoene Suppe gegen die Erkaeltung mache :-( Naechstes WE gibt es immerhin gegrilltes Putenbein mit Red Curry Butternut Squash nach Chef John.
 
OP
OP
mrbinford

mrbinford

Veganer
5+ Jahre im GSV
...super danke euch schon mal....da sind doch schon ein paar Anregungen dabei :D
 
Oben Unten