• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

DO mit oder ohne Füße?

Scarabeo

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Moin,
ich will über meine Erfahrung mit zwei DO ohne Füße und meinem neuen DO mit Füßen berichten. Das stellt aber NUR meine Meinung dar und muß nicht richtig sein.
Am WE hatte ich alle meine DO's im Einsatz. Den 0,7 ltr. und den 10" ohne Füße und den 12" mit Füßen. Für den 0,7 ltr und 10" brauche ich ein Untergestell um sie auf den Kohlen zu plazieren. Den 12" konnte ich so drüber stellen. Ich finde das macht keinen Unterschied. Dann habe ich serviert und das Problem gehabt das ich irgendwas unter die spitzen Füße des 12"ers fummeln mußte. Die kleineren habe ich einfach auf eine Korkplatte gestellt.
Vorteil für "Ohne Füße".
Zum reinigen habe ich die DO's mit Wasser gefüllt auf meinem Gasgrill erhitzen wollen. Bei den kleinen hat das auch prima geklappt, der Große ist mit den Füßen im Grillrost hängen gebleiben und hat sich durch sein Gewicht schön fest geklemmt.
Vorteil für "Ohne Füße"

Gleich nach der ersten Nutzung des großen bin ich am überlegen ob ich die Füße einfach wegflexen kann.
Meine Meinung: Ein DO mit Füßen ist schön anzusehen aber unpraktisch.
Meine nächsten DO's werden keine Füße haben.

Dies einfach als Denkanstoß für eine Kaufentscheidung.
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Kommt drauf an. ;)

Wenn der DO Füße hat wie der 3l Barbecook, kann ich das "Untergestell" nicht vergessen. ;)
Und die Füße sind so hoch, das locker Breckies darunterpassen und es gibt keine Hotspots,
besser, die Luft zirkuliert darunter.

Nunja:
Bei den unterschiedlichen DOs scheiden sich die Geister
und treffen sich am Esstisch. :essen::


Gruß
Peter
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Meinen nächsten do kaufe ich auch OHNE Füße! Ich habe bisher einen ft3, ft9 beide mit Füßen und einen 0,7er Barbecook der ja bekanntlich keine Beinchen hat.
Ich sehe bei DO's ohne angegossen Füße vorrangig den Vorteil der besseren Nutzbarkeit im bo und wenn man ihn mal auf dem Herd benutzen möchte.
Wenn ich dann Kohlen drunter packen will, nehme ich einfach einen Pfannenknecht. :-)
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Da ich auch 2 fußlose DOs habe, musste das Schweissgerät herhalten:
Für den 0,7er Barbecook
CIMG3602.JPG
und für den 10 1/4 Lodge
CIMG3514.JPG
der ist faltbar
CIMG3513.JPG
 

Anhänge

  • CIMG3602.JPG
    CIMG3602.JPG
    142,2 KB · Aufrufe: 613
  • CIMG3514.JPG
    CIMG3514.JPG
    195,1 KB · Aufrufe: 608
  • CIMG3513.JPG
    CIMG3513.JPG
    163,5 KB · Aufrufe: 577

M.B

Hotelgriller & Dutch-Oven-Cowboy
5+ Jahre im GSV
Ich werde keine DO ohne Füsse mehr kaufen.

Einen hab ich, der war in der Barbecook Kiste seinerzeit (vergleichbar mit der heutigen BBQ Bull Kiste)
und eben den Camp Chef 13SQ.

Mich nervt da einfach, noch Zubehör zu zu brauchen. Und, keine Beine bedeutet auch keine Beine am Deckel.
Ergo bräuchte man zum Stapel der Dutch Oven auch nochmal nen Abstandhalter - ne, viel zu viel Geraffel.
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Oben Unten